Beiträge von domeetr

    Na klar kann man soetwas einbauen, aber das kann jeder mit PHP-Erfahrung auch wieder aushebeln.

    Das ja, aber ich erhoffe mir dabei, dass das zumindest 1x Loggt, bevor es abgeschalten wird, weist du was ich meine? .. Ob natürlich der nächste das dann auch noch verbaut hat ist fraglich.. Aber wie gesagt, die Kunden würden jetzt den Quellcode nicht step by step auseinander bauen sondern wollen ein funktionierendes System..

    Hast du natürlich recht.. Die Frage ist natürlich dann immer, wer sich an Verträge hält. Was man nicht weis, kann man nicht beanstanden. Und da es sich, bei diesem Produkt, um ein eher grenwertiges Clientee handelt bin ich mir echt unsicher, ob das nicht im Hintergrund vervielfältigt wird ohne das ich es mitbekomme (oder erst zu spät mitbekomme)


    Gibt es andere Möglichkeiten, dass man zumindest mitbekommt, wenn jemand das Produkt "nutzt"? Habe mir überlegt, sowas wie eine Art Log-Eintrag Funktion in einer PHP zu bauen. Diese loggt mir dann die URL. Aber das passiert dann immer und auch von denen, die das Produkt erworben haben..

    Hallo zusammen,


    ich hab da mal eine Frage.


    Mal angenommen ich habe ein Programm, welches ich zum Verkauf anbiete. In diesem "PHP-Programm" gibt es einige Funktionalitäten, Aussehen, etc. (HTML, CSS, PHP, JS)


    Gibt es da Möglichkeiten, zusätzlich zum Verkauf einen "API-Schlüssel" mitzuschicken, der beispielsweise in einer config.php eingetragen werden muss? - Sodass, wenn man den API-Schlüssel nicht hat, nichts funktioniert?


    Den API-Schlüssel (bzw. der eigengenerierte Schlüssel) würde ich dann beispielsweise in eine Datenbank stellen, wo das Skript dann prüft ob es den Schlüssel gibt und wenn ja, dann gehts?


    Sorry, ich wusste nicht wie ich es hätte anders formulieren sollen.


    Vielen Dank im Voraus!

    Hallo zusammen, vielen Dank nochmal! Klappt fast alles.. Das einzige Problem, wo ich einfach nicht mehr weiterweis ist folgendes:


    Ich schicke per on click event ein Befehl an die sessionsave.php. Dort wird die Datenbankabfrage gestartet und gibt mir anschließend die Daten wieder zurück.


    Hier das skript:

    Das ganze funktioniert auch fast einwandfrei. Die einzige Ausnahme ist nämlich, wenn der Lastname ein Umlaut drinnen hat. Sobald im Nachnamen ein Umlaut ist, bekomme ich keinerlei Antwort (Firefox, Netzwerkanalyse beim POST). Es steht einfach da: Keine Antwortdaten für diese Anfrage verfügbar


    Wenn ich allerdings das $row->lastname durch "ööööööööö" ersetze funktioniert es einwandfrei..


    Wisst ihr was man da tun kann oder wo das problem steckt?


    Die Tabelle ist utf8mb4_bin codiert

    Hallo zusammen, ich habe es versucht umzubauen, allerdings scheitere ich grad etwas an der Übergabe von Ajax. Wenn ich mir das im Netzwerkprotokoll anschaue, schickt er es "richtig:


    bez"steam:1103242376e7d4d" (Zahlen mit absicht zum Schutz des Steam-Accounts geändert)


    Wenn ich es mir aber unformattiert anschaue, sieht es so aus:

    bez=steam%3A1234234076e7d4d (Zahlen mit absicht zum Schutz des Steam-Accounts geändert)


    Das Problem: Irgendwie wird der : (doppelpunkt) umgewandelt, was mir anschließend Null-Werte liefert (weil die Datenbank keinen Datensatz findet mit diesem %3A dazwischen..)

    EDIT: Die Daten der Tabelle hole ich ebenfalls durch eine Functions aus einer Datei, durchlaufe es mit einer foreach-schleife und gebe es anschließend als tabelle aus.


    Also ich hole die Daten in der Func.php (dort hab ich alle Daten des Spielers definiert). Jede function die ich benutze braucht zum einen den Übergabeparamter was es ist, beispielsweise "money" und die ID des Spielers.


    Das sieht wie folgt aus:

    Die ID bekomme ich durch die Click-function, die mir die ID dann per AJAX Post an sessionsave.php schickt und dort als $_SESSIOn abspeichert.


    Aufrufen tue ich dann im Modal so:

    echo GetPlayerDetails("firstname", $_SESSION["steamidtable"]);


    Das Problem ist ja aber, dass das Modal sich gleich öffnet und nicht erst einen Reload braucht. Die Session braucht allerdings einen Reload der Seite, sonst weis die Seite noch nicht, dass die Session einen Inhalt bekommen hat.


    Ich möchte allerdings den Reload verhindern.


    Bestenfalls gibt es eine Möglichkeit, dass ich im Ajax Success sagen könnte, dass die zurückkommenden Daten von der sessionsave.php -> data sind (das habe ich ja schon und gebe es mit alert(data) aus) und das er mir diese in einer PHP-Variable speichern soll $playerfromAjax.


    Dann könnte ich im Modal statt $_SESSIONblabla einfach $playerfromAjax nehmen..

    Hallo zusammen,


    ich habe ein kleines Problem. Ich habe eine Tabelle, die mir Daten von Spielern anzeigt.


    Für eine Detailansicht jedes einzelnen Spielers habe ich eine Click-Function erstellt für jedes <tr> element und POSTE das in eine sessionsave.php (dort speicher ich die ID des Spielers in einer $_SESSION)


    Das Problem ist, dass ich allerdings immer die Seite neuladen muss, ehe das Modal die Daten von dem Spieler hat, den ich davor angeklickt habe.


    Sprich, ich muss es irgendwie hinbekommen in der ajax success eine PHP-Variable zu definieren, die ich wiederrum im Modal nutzen kann.


    Der Grund, weshalb ich eine Variable / $_SESSION o.ä. brauche ist folgender:


    Ich greife für die Auswertung der Details auf PHP-Funktionen zu, die wiederum eine Datenbankabfrage starten. Als Übergabe-Parameter brauchen alle Functions jeweils die ID des Spielers.


    Hat jemand eine Idee wie man das lösen könnte?


    Code: Modal
    1. Ausgabe des Vornamens:
    2. echo GetPlayerDetails("firstname", $_SESSION["steamidtable"]);

    Ich habe zum Test bereits versucht, die Daten im Success auszuwerten.

    alert(data) zeigt mir auch jeweils die richtige ID an, die ich ausgewählt habe.


    Ich weis, dass ich mit einem location.reload() im success mein Problem gelöst hätte, aber ich möchte ungern die Seite nochmals neu Laden, weil das mit dem Modal kollidiert und die Seite im Schnitt 2-3 Sekunden zum laden braucht.

    Genau, so hatte ich es dann auch gemacht, danke dir


    PHP
    1. <?php
    2. $page = basename($_SERVER['PHP_SELF']);
    3. session_start();
    4. if(!isset($_SESSION['logged'])){
    5. if($page != 'login.php'){
    6. header("Location: login.php");
    7. exit();
    8. }
    9. }

    Die einzige Problematik die ich jetzt habe ist ein Umleitungsfehler.

    Da ich ja auch in der login.php den header einbinde und der wiederum prüft, ob die session vorhanden ist und sonst auf login.php umleitet bin ich in der dauerschleife


    Fehler: Umleitungsfehler


    Die aufgerufene Website leitet die Anfrage so um, dass sie nie beendet werden kann.

    Okay, vielen lieben Dank!


    Bedeutet, dass ich entweder das include vorher mache, was aber glaube ich nicht so gut möglich ist weil ich danach kein Code mehr machen kann (weil in der header.php auch html steht) oder ich meinen header ohne session_start mache


    PHP: header.php
    1. <?php
    2. $page = basename($_SERVER['PHP_SELF']);
    3. //session_start();
    4. if(!isset($_SESSION['logged'])){
    5. $_SESSION['logged'] = 0;
    6. }
    7. require("func.php");
    8. require("config.php");


    und dann anschließend die sessions jeweils in den seiten selbst starte, richtig? Was hältst du für sinnvoller?


    Das mit dem logged == 0 lösche ich natürlich noch.


    Ich bin gerade dabei ein UCP zu programieren, habe allerdings vom Vorgänger viel hinterlassen bekommen und muss jetzt erstmal seine Funktionen benutzen, bzw. mich zurechtfinden, ehe ich dann meine Logik einbaue.

    Nachtrag: Ich habe jetzt mal dein Skript genommen und einfach gefragt, wenn die Session nicht vorhanden ist.


    Hier die index.php Anfang dazu

    PHP
    1. <?php
    2. if(!isset($_SESSION['logged'])){
    3. header("Location: login.php");
    4. }
    5. include('header.php');
    6. ?>


    Allerdings führt das genau zum gleichen Problem. Die login.php wird angezeigt und nicht die index.php...

    Mache ich davor wieder ein session_start() sagt er wieder dass man das nicht braucht, weil bereits eine Session vorhanden ist....

    Hast recht, normalerweise muss ich nicht zwingend wissen ob jemand nicht eingeloggt ist. Aber ich dachte es wäre ganz praktisch, dann kann ich (evtl. nachträglich) noch unterscheiden wer nicht eingeloggt ist (logged 0)..


    Und ich binde die header.php und die footer.php per include ein.


    Wenn ich in die index.php ein session_start() mache dann funktionierts. Aber gleichzeitig erhalte ich auch folgenden Fehler:


    Notice: session_start(): Ignoring session_start() because a session is already active in C:\xampp\htdocs\cp-own\header.php on line 3


    Hier der Anfang der index.php

    PHP
    1. <?php
    2. session_start();
    3. if($_SESSION['logged'] == 0){
    4. header("Location: login.php");
    5. }
    6. include('header.php');
    7. ?>


    Und das finde ich unlogisch. Mache ich kein session_start() gehts nicht. Mache ich es aber, dann sagt er mir es wird ignoriert, weil es bereits ein session start gibt.. Das ist völlig unverständlich

    Hallo zusammen,


    ich habe eine index.php die nur dann funktionieren soll, wenn die $_SESSION['logged'] == 1 ist. Oder andersrum, wenn sie == 0 ist soll es wieder zurück auf die login.php


    Hierzu habe ich in der Header.php folgendes gemacht:


    PHP
    1. <?php
    2. $page = basename($_SERVER['PHP_SELF']);
    3. session_start();
    4. if(!isset($_SESSION['logged'])){
    5. $_SESSION['logged'] = 0;
    6. }

    Definiere die logged Session als 0


    Dann login-skript, dass mir die Session auf 1 setzt.


    Anschließend, wenn ich die $_SESSION ausgebe, bekomme ich folgendes:


    1Array


    (

    [logged] => 1

    ....


    Auf der Index.php frage ich jetzt ab, ob die Session 0 ist, dann soll er wieder auf login.

    Code
    1. if($_SESSION['logged'] == 0){
    2. header("Location: login.php");
    3. }

    Da die logged-Session ja aber 1 ist, möchte ich die Umleitung auf login.php nicht.


    Trotzdem leitet er mich immer wieder auf Login.php trotz der Session-logged = 1


    Wisst ihr, wieso?

    PS: Ich habe das Thema mal gegoogelt und mir ist dabei aufgefallen, dass in dieser Zeile:

    RewriteRule ^(.*)$ $1.html [L]

    und auch in dieser:

    RewriteRule ^([^\.]+)$ $1.html [NC,L]

    jeweils ein $ fehlt.


    Zitat aus dem Internet:

    Code
    1. RewriteEngine On
    2. RewriteCond %{REQUEST_FILENAME}} !-f
    3. RewriteRegel ^([^\.]+)$ $ $1.php [NC,L]
    4. RewriteRegel ^([^\.]+)$ $ $1.html [NC,L]

    Habe ich noch nie angewendet, aber versuchs gerne mal