Was bedeutet die Farbangabe 'rgba%280, 0, 0, 0.55%29' in einem SVG-Image?

  • Hallo zusammen,


    Bootstrap benutzt für sein Toggler-Icon dieses SVG-Image als Background-Image:


    Code
    1. data:image/svg+xml,%3csvg xmlns='http://www.w3.org/2000/svg' viewBox='0 0 30 30'%3e%3cpath stroke='rgba%280, 0, 0, 0.55%29' stroke-linecap='round' stroke-miterlimit='10' stroke-width='2' d='M4 7h22M4 15h22M4 23h22'/%3e%3c/svg%3e


    Ich verstehe nicht, was die Farbangabe 'rgba%280, 0, 0, 0.55%29' bedeutet. Mit der 280 kann ich gar nichts anfangen, und irgendwie fehlt mir die dritte 0 für den RGB-Wert.


    Will ich die Farbe ändern, muss ich es so schreiben:


    Code
    1. data:image/svg+xml,%3csvg xmlns='http://www.w3.org/2000/svg' viewBox='0 0 30 30'%3e%3cpath stroke='rgba(100, 100, 100, 1.0)' stroke-linecap='round' stroke-miterlimit='10' stroke-width='2' d='M4 7h22M4 15h22M4 23h22'/%3e%3c/svg%3e


    Aber damit habe ich nur geändert, ohne den obigen Code zu verstehen. Kann ihn eventuell jemand erläutern? :/


    Danke und Gruß

    Felix


    PS. Ich habe natürlich schon gegoogelt, aber eine brauchbare Antwort konnte ich nicht finden ...

  • Da sind die Klammern kodiert, d. h. %28 steht für die öffnende und %29 für die schließende Klammer. Demnach lautet der RGB-Wert 0, 0, 0, 0.55 d. h. schwarz halb durchsichtig.

    Man kann das Ganze auch automatisch dekodieren, z. B. hier:

    https://www.urldecoder.org

    oder mit PHP.


    BTW: Tut richtig gut, mal ein Posting zu lesen, wo der Verfasser der deutschen Sprache mächtig ist. Sogar die Bindestriche sind richtig gesetzt. Weiter so.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Sempervivum ()

  • Vielen Dank! Die Lösung war zu simpel, als dass ich hätte darauf kommen können. ;-) Und der Tipp mit dem Decoder ist gut – für kommende Fälle.


    <offtopic>

    Ich habe echt überlegt, ob ich Bindestriche in den englischen Begriffen verwende, aber im deutschen Kontext sollte man das halt durchziehen, auch die Großschreibung. Fast körperliche Schmerzen bekomme ich, wenn ich so etwas wie "Computer Tastatur" lese. Aber Sprache verändert sich halt, und diese Entwicklung ist nicht aufhaltbar. Trotzdem kämpfe ich weiter gegen die "Windmühlen Flügel" ...

    </offtopic>


    Edit: Wie man sich online benehmen sollte (und dazu gehört korrekte Sprachverwendung) konnte ich vor 25 Jahren im Usenet lernen. Hätte man dort in einer technischen Gruppe kein vernünftiges Deutsch verwendet, wäre man in den Filtern der kompetenten User gelandet und hätte nie irgendeine Antwort bekommen, dauerhaft nicht.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Failix () aus folgendem Grund: Nachtrag