utf-8 gespeichert, FireFox erkennt es nicht

  • Hallo,


    ich habe ein Problem, dass der Firefox die Seite als ISO deklariert.


    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.evlka.de/extern/osnabrueck/gemeinden/gls-westniedersachsen/">http://www.evlka.de/extern/osnabrueck/g ... ersachsen/</a><!-- m -->
    Es ist html5 und utf-8.


    Der Quelltext ist kontrolliert.
    Die IE sieht es richtig.


    Wenn man sich den Quelltext mit Firefox ansieht (wenn es auf ISO steht), dann fehlt da was.
    Wenn man es auf UTF-8 umstellt ist er in Ordnung.


    Was muss ich da machen?


    Ich bin echt am Verzweifeln.


    Viele Grüße
    Orchidee

  • Hallo,


    dein Editor scheint den Zeichensatz nicht als UTF-8 zu speichern, sondern in einem anderen Format.


    Welchen Editor verwendest du?


    Versuch mal die Datei komplett zu kopieren und in einem frischen Dokument erneut abzuspeichern.


    Ich komme gerade nicht drauf, aber irgendwas war da mit windows-1252 oder so ähnlich damit der Fehler verschwindet.

  • Entweder, wie 22_111 schon sagte, dein Editor speichert die Datei nicht als utf-8, wodurch der FF, trotz der Angabe des Zeichensatzes im Quellcode, die Seite als ISO anzeigt oder der Server überträgt die Datei im ISO-Zeichensatz.


    Im Editor kann man meistens einstellen, als was die Datei gespeichert werden soll.
    Benutzt du Scriptly, findest du die entsprechende Einstellung unten in der Statusleiste, wo bei dir dann wohl "ANSI/ASCII" steht. Ein Doppelklick darauf, "UTF-8 (BOM)" ausgewählt, Datei gespeichert und hoffentlich funktioniert es dann. :D


    Wenn das nichts hilft, musst du deine Dateien explizit als utf-8 übertragen. Dazu dann aber erst, wenn voriges nicht hilft.


    Das die Umlaute, etc. so angezeigt werden, liegt daran, dass ISO-Zeichensätze 1 Byte, utf-8 dagegen (bei den Umlauten) 2 Byte pro Zeichen verwendet.
    Hast du nun Zeichen in utf-8 und der Browser benutzt einen ISO-Zeichensatz, interpretiert er die beiden Byte des utf-8-Zeichens als zwei einzelne Zeichen und zeigt diese an.
    Daher wird dann beispielsweise das ö als ö angezeigt.