Datenschutz ICON

  • Hallo,
    habe ein neues ICON für die Rechtstexte Datenschutz gemacht,
    um besser darzustellen, wie die IP-Adresse verwendet wird.


    Bitte schaut mal auf meine Präsentationsseite:
    [URL entfernt]


    Die Website ist noch nicht resposive, das kommt etwas später.
    Aber wie findet Ihr die Idee der Darstellung?


    Viele Grüße
    Gerhard

  • Auf den ersten Blick keine schlechte Idee. Die Umsetzung aber eher unverschämt.


    Warum nicht kostenlos? Transparenz für Benutzer von Internetseiten sollte nicht mit Extrakosten verbunden sein, auch nicht für die Anbieter. Warum muss ich Credits für Echtgeld kaufen, um ein Icon herunterzuladen, dessen Erstellung kaum eine Minute dauert?


    Die Mindestabnahme von Credits ist übrigens 10 zu je 1,40 €.


    Also 14 Euro für ein Icon?


    "Die Website speichert die IP-Adresse nicht oder wird anonymisiert." ist grammatikalisch in dem Fall übrigens falsch. Hier bezieht sich das Anonymisieren auf die Website, nicht auf die IP.


    Besser wäre etwas in die Richtung: "Diese Website speichert die IP-Adresse nicht, oder nur anonymisiert."


    Wäre bei so einer Abstufung (entweder, oder) nicht ein weiteres Icon sinnvoll?

  • Kann mich da Basi anschließen. Definitiv keine schlechte Idee.


    Allerdings ist der Preis ein bisschen happig. Besser wäre es vielleicht das Icon kostenlos anzubieten, dafür aber um Spenden zu bitten.


    Ansonsten könnte die Website natürlich noch bisschen schöner und professioneller gestaltet werden. :)

  • Hallo, danke für die positive rückmeldung.
    die grammatik prüfe ich noch, guter hinweis.
    die kritik am preis ist aber aus meiner sicht nicht angebracht.
    das icon kostet gerade mal 1 credit, also ca. 1,40, es wird ja nur die kleinste größe benötigt.
    richtig ist aber dass mind. 10 credit erworben werden müssen, die restlichen 9, o.k,
    können "gebunkert werden".
    aber ich mußte für das icon einen grafiker kostenpflichtig beauftragen, es gibt nichts umsonst.
    der fofoshop brauchte dafür ein verktorgafik und ein spezielles programm zum erstellen wie corel draw.
    so ein icon kann man auch nicht auf der grünen wiese kreieren, ich habe es beim patentamt angemeldet.
    das ganze, eigentlich alles was wir tun, macht keinen sinn wenn man es a nicht schützen kann und
    b wenn man bei der aktion auch nichts dafür bekommt.
    die idee von cologne ist gut, verfolge ich auch schon, aber die anmeldung beim patentamt läuft noch.
    viele grüße
    gerhard
    Hallo, noch einen hinweis, ich werde sicher keine website kontrollieren.
    an der website werde ich noch etwas arbeiten, aber ein schlichtes "Kleid" reicht eigentlich dafür.
    (der idee 2. icon kam von basi, nicht von cologne, wie gesagt, das läuft schon)
    gerhard

  • aber ich mußte für das icon einen grafiker kostenpflichtig beauftragen


    Ich musste wirklich etwas schmunzeln. Für so eine Kleinigkeit muss man definitiv weder einen Grafiker beauftragen, noch sollte man dafür bezahlen. Außerdem benötigt man für ein simples Icon für eine Website keine Größen über max. 128x128px, schon gar nicht eine Vektorgrafik.


    Patentamt? Wirklich?


    Warum macht die Aktion keinen Sinn, wenn man sie icht schützen kann? Etwas, das innovativ die Darstellung des Datenschutzes der Benutzer ändert, sollte sich verbreiten wie ein Lauffeuer und nicht an Lizenzbedingungen geknüpft sein. Wenn du dazu noch offen dazu stehst, dass du unbedingt Geld dafür haben willst, ist die Aktion für mich persönlich direkt unten durch. Besonders für einen Preis von 14 €, auch wenn man die restlichen 9 Credits bunkern kann, das ist wirklich Grütze.


    ich werde sicher keine website kontrollieren.


    Wie ist das zu verstehen? Willst du Websiten, die dein Icon nutzen nicht dahingehend überprüfen, ob sie ihr Versprechen auch einhalten? Dann trifft tatsächlich ein, was du geschrieben hast:


    das ganze, eigentlich alles was wir tun, macht keinen sinn wenn [...]


    Dein Vorgehen ist bis jetzt äußerst unseriös.


    Bei erneutem Nachdenken darüber finde ich das Icon übrigens doch eher überflüssig. Wer sich wirklich für den Datenschutz interessiert, der nimmt sich auch die Zeit alles zu lesen. Besonders wenn das deinerseits nicht überprüft wird, können die Leute mir ja sonst was vorgaukeln mit dem Icon.

  • Naja, gut. Wenn du wirklich dafür Geld in die Hand genommen hast, kann ich den Preis verstehen. Allerdings verstehe ich nicht, warum man für ein solches Icon einen Grafiker anhaut.


    Ist echt nicht böse gemeint, aber sowas bekomme ich auch noch hin, wenn man von dem Wasserzeichen und Co absieht. Und ich habe so ziemlich 0 Ahnung von Bildbearbeitung etc. :D

  • Das Wasserzeichen wird von Fotolia automatisch hinzugefügt.


    Aber jetzt auch mal wirtschaftlich gesehen: Selbst wenn du Geld damit verdienen möchtest, was du natürlich selbstverständlich tun kannst, dann muss sich das Ganze erst etablieren. Um sich zu vermarkten fehlt aber noch einiges. Derzeit würde man nur die Grafik kaufen, man braucht aber auch einen Ansprechpartner der hinter der Grafik steht und dafür Sorge trägt, dass gewisse Richtlinien, die vorher genau festgelegt sein müssen, eingehalten werden.


    Von Anfang an zu sagen, der Kunde muss bezahlen, wird sich nicht rechnen.

  • Lieber basi,
    wenn man bei fotolia etwas verkaufen will, muss man deren bedingungen akzeptieren oder nicht.
    das ist einfach so. da die aber eine verktorgrafik fordern, kann ich nicht liefern, was mir gerade gefällt.
    selber verkaufen will ich auch nicht, dafür ist fotolia eine gute möglichkeit.
    dass ich das mit einem patentschutz "ausstatte" ist der richtige weg.
    anderes geht das gar nicht. fotolia fordert dass ich die rechte dafür habe, sonst kann ich das gar nicht anbieten.


    also, ich verstehe gar nicht, warum wir uns über den preis streiten.
    ich will es verkaufen, dafür habe ich fotolia, und die verkaufen nichts ohne credit.
    wer mir sagt bitte verschenken, den frage ich mal, ob er nur für die galerie arbeit?
    ich hatte aber basi über privatmail schon angeboten, dass ich ein icon kostenfrei für html-seminar zur verfügung stelle.
    schließlich profitiere ich auch von diesem forum.


    noch die frage zu dem grafiker, ist hatte sogar einen bekannten der hatte corel draw.
    aber der hatte es auch nicht geschafft eine vollständig verktorisierte datei im format .eps zu erstellen.
    das icon wurde zweimal abgelehnt.dann nahm das ein profigrafiker in die hand, dann konnte ich das erst aufnehmen lassen.
    die prüfungbedinungen für verktorformat sind etwas hart.
    aber die kosten sind ja auch fürs patentamt zu zahlen.
    aber der größte aufwand war die rechereche beim patentamt, das will ich jetzt aber nicht erläutern.


    die frage ob sich das lohnt, kann ich schließlich nicht selber beantworten, das wir wie bei vielen dingen die zeit zeigen.


    viele grüße
    gerhard

  • Alsooooo *SENF*
    WTF. Also eine coole Idee aber (teils)überflüssig.


    Schau mal https://creativecommons.org/licenses/ .. was glaubst du wie viel sowas kostet.. und trotzdem muss man keine Rechte erwerben um die Lizens nutzen zu dürfen (mal ganz abgesehen davon das dies unsinnig wäre). Das ganze wird aber genutzt, weil es kostenlos ist und sich etabliert hat. :)

  • Verzeih meine harten Worte. Du hast offensichtlich keine Ahnung wovon du da redest und dein Vorgehen widerspricht sich enorm selbst.


    Fotolia fordert, dass du das Recht an deiner Grafik besitzt. Das bedeutet nicht, dass du losrennen und dieses Recht einfordern musst. Die Rechte an der Grafik werden dir von Beginn an zugesprochen:


    (1) Der Urheber hat das ausschließliche Recht, sein Werk in körperlicher Form zu verwerten; das Recht umfaßt insbesondere


    1. das Vervielfältigungsrecht (§ 16),
    2. das Verbreitungsrecht (§ 17),
    3. das Ausstellungsrecht (§ 18).


    Fotolia und Patentamt hängen also schon mal nicht zusammen.


    Wenn Fotolia utopische Forderungen für den Verkauf deiner Grafik hat, warum dann nicht nach Alternativen umschauen?
    Wenn ich dein Icon herunterlade, das Wasserzeichen entferne und es auf meiner Website verwende, kannst du nicht beweisen, dass ich keinen Kauf getätigt habe.
    Eindeutig nicht die richtige Wahl als Zwischenhändler.


    Über Fotolia kannst du am Ende nicht mal nachvollziehen, wer dein Bild erworben hat, und wer nicht. Dafür musst du eine ganz andere Art Kaufvertrag mit korrektem Vertragsverhältnis schaffen. Ich erwähnte wohl weiter oben bereits, dass du an deine GRafik noch einige Rechte und Pflichten knüpfen musst, das Bild an sich ist nicht vermarktungsfähig.


    aber der größte aufwand war die rechereche beim patentamt, das will ich jetzt aber nicht erläutern.


    Richtig. Weil du es selbst nicht verstanden hast.


    Ich habe mich jedenfalls köstlich amüsiert und da konstruktive Kritik scheinbar nicht erwünscht ist, sondern nur Lob, ist mir die ganze Sache auch eher egal.

  • Lieber Basi,
    ich denke einfach, du weißt nicht wovon du sprichts, das patentrecht ist nun mal vorhanden, ob du willst oder nicht.
    ich gebe aber noch eine kleine antwort auf die antwort von wolf und dir.
    nur beim patentamt ist es möglich die rechte zu sichern, sonst wäre auch das patentamt überflüssig.
    beim patentamt sind übrigens derzeit ca. 30.000 Bilder/icon in der klasse icon nur in Deutschland angemeldet.
    es gibt aber glaube ich ca. 100 klassen, grob hochgerehcnet wären das 3.000.000 bilder die nur in deutschland geschützt sind.
    die anmelder müßten ja alle etwas faslch machen, wenn die nach eurer meinung gehen.
    ich gebe denen mal den rat erst mal bei euch nachzufragenm, hi.


    aber nun zu deiner idee das icon einfach kostenlos zu verteilen.
    nun, das könnte man machen, dann haben vielleicht in 10 Jahren 10.000 websiten ein icon auf der website kostenlos und ohne patentrechte erworben.
    das wäre die optimalste lösung sehr schnell sehr reich zu werden.
    dann könnte sich irgendeiner, nennen wir ihn xxl, noch die rechte sichern.
    das kann er dann, wenn es beim patentamt nicht gemeldet ist.
    nun, könnte derjenige allen 10.000, die er im web findet einfach ein abmahnung schicken.
    und nach aussage einer beratung durch einen anwalt würde jeder richter in deutschland diese abmahung bestätigen.
    ich habe keine ahnung was das kostet, sagen wir mal 1000 eur.
    dann könnte einer aus 10.000 in kuzer zeit 10.000.000 machen.
    u.a. um ganau dies zu verhindern gibt es ja ein klares vorgehen wir man da vor geht.
    übringes sind die mehrzahl aller abmahungen im internet abmahnungen wegen bildrechten.


    ich klinke mich jetzt aus dem tread aus, mehr info gebe ich nicht mehr.
    es ist schon etwas traurig, wie hier mit dem thema umgegangen wird.
    anscheinend ist das portal nicht reif für eine faire beurteilung.
    ob ich schließlich damit gewinn erzielen will oder nicht, muss man mir überlassen.


    gerhard