Kontaktformular - E-Mail überprüfen

  • Hey zusammen,


    ich habe ein kleines Kontaktformular erstellt. Nun möchte ich das die email überprüft wird auf deren Richtigkeit.


    Z.B. sollen email andressen wie ee@ee.de und solche nicht zugelassen werden. Sondern @gmx.de oder die anderen email-anbieter.


    Ich habe es schon mit filter_var ausprobiert es probiert. Var dump gibt mir z.b raus : string(8) "ee@ee.de"


    Wie kann man es denn machen ?


    Hier mein script:



    Freue mich auf eure Hilfe.


    Gruß, Stef

  • Hey,


    aso ok. Kann man denn solche irgendwie unterbinden oder ist dies nicht möglich?


    filter_var überprüft also nur ob ein @ dabei ist , z.b. www@eee.de , und wenn man aber kein @ angibt dann gibt es die Fehlermeldung aus ?


    Und wie sieht es z.b. aus bei einem login system. Wie macht man es, dass der, der sich regestrieren möchte, erst mit einer bekommenen E-Mail sein account aktiviert/erstellt ?


    Stef

  • aso ok. Kann man denn solche irgendwie unterbinden oder ist dies nicht möglich?


    filter_var überprüft also nur ob ein @ dabei ist , z.b. www@eee.de , und wenn man aber kein @ angibt dann gibt es die Fehlermeldung aus ?


    Ja, viel mehr macht die Funktion nicht.


    Für deinen Wunsch gibt es, glaube ich, keine vordefinierte PHP-Funktion. Du müsstest dir also deine eigene Funktion erstellen.


    Das könnte dann ungefähr so aussehen:


    1. Array mit zugelassenen Domain-Teilen, also z.B. gmx.de, web.de, t-online.de usw...


    2. Teilung der Mail anhand des @-Zeichens per explode()


    3. Überprüfung, ob sich der Domain-Teil der Mail in dem Array der zugelassenen Domain-Teilen befindet mittels in_array()




    Und wie sieht es z.b. aus bei einem login system. Wie macht man es, dass der, der sich regestrieren möchte, erst mit einer bekommenen E-Mail sein account aktiviert/erstellt ?


    Stef


    Sowas ähnliches wird hier behandelt: http://www.php-kurs.com/uebung-newsletteranmeldung.htm


    Dort geht es zwar um einen Newsletter, aber das nimmt sich bezogen auf die Aktivierung per Mail nicht viel.

  • Für solche Prüfungen eignen sich am Besten Reguläre Ausdrücke. Es besteht aber absolut kein Grund E-Mailadressen auszuschließen, die nicht von Gratisanbietern gehostet werden. Jeder, der eine eigene Domain besitzt, kann E-Mailadressen darauf anlegen. Bestes Beispiel: info@html-seminar.de.


    Die Validation der E-Mailadresse mittels FILTER_VALIDATE_EMAIL ist keineswegs eine simple Prüfung, ob ein @ vorhanden ist.


    Genau genommen sieht das etwa so aus:



    Oder es kommt ein Regulärer Ausdruck in etwa solcher Form zum Einsatz:


    Code
    1. '/^(?!(?:(?:\\x22?\\x5C[\\x00-\\x7E]\\x22?)|(?:\\x22?[^\\x5C\\x22]\\x22?)){255,})(?!(?:(?:\\x22?\\x5C[\\x00-\\x7E]\\x22?)|(?:\\x22?[^\\x5C\\x22]\\x22?)){65,}@)(?:(?:[\\x21\\x23-\\x27\\x2A\\x2B\\x2D\\x2F-\\x39\\x3D\\x3F\\x5E-\\x7E]+)|(?:\\x22(?:[\\x01-\\x08\\x0B\\x0C\\x0E-\\x1F\\x21\\x23-\\x5B\\x5D-\\x7F]|(?:\\x5C[\\x00-\\x7F]))*\\x22))(?:\\.(?:(?:[\\x21\\x23-\\x27\\x2A\\x2B\\x2D\\x2F-\\x39\\x3D\\x3F\\x5E-\\x7E]+)|(?:\\x22(?:[\\x01-\\x08\\x0B\\x0C\\x0E-\\x1F\\x21\\x23-\\x5B\\x5D-\\x7F]|(?:\\x5C[\\x00-\\x7F]))*\\x22)))*@(?:(?:(?!.*[^.]{64,})(?:(?:(?:xn--)?[a-z0-9]+(?:-+[a-z0-9]+)*\\.){1,126}){1,}(?:(?:[a-z][a-z0-9]*)|(?:(?:xn--)[a-z0-9]+))(?:-+[a-z0-9]+)*)|(?:\\[(?:(?:IPv6:(?:(?:[a-f0-9]{1,4}(?::[a-f0-9]{1,4}){7})|(?:(?!(?:.*[a-f0-9][:\\]]){7,})(?:[a-f0-9]{1,4}(?::[a-f0-9]{1,4}){0,5})?::(?:[a-f0-9]{1,4}(?::[a-f0-9]{1,4}){0,5})?)))|(?:(?:IPv6:(?:(?:[a-f0-9]{1,4}(?::[a-f0-9]{1,4}){5}:)|(?:(?!(?:.*[a-f0-9]:){5,})(?:[a-f0-9]{1,4}(?::[a-f0-9]{1,4}){0,3})?::(?:[a-f0-9]{1,4}(?::[a-f0-9]{1,4}){0,3}:)?)))?(?:(?:25[0-5])|(?:2[0-4][0-9])|(?:1[0-9]{2})|(?:[1-9]?[0-9]))(?:\\.(?:(?:25[0-5])|(?:2[0-4][0-9])|(?:1[0-9]{2})|(?:[1-9]?[0-9]))){3}))\\]))$/iD'