Tutorial Textgenerator

  • Hey,


    ich wollte mal ein Tutorial zu nem Textgenerator welcher auf PHP basiert machen.


    Was brauchen wir alles?

    1. Funktion welche den vorgegebenen Beispieltext verkürzt
    2. Funktion welche den vorgegebenen Beispieltext erweitert
    3. Den Wert aus dem input feld
    4. clipboard.js, mit der wird dann das kopieren des Textes erfolgen


    Funktion dieser Anwendung:

    • Gibt einen Beispieltext aus der so viele Zeichen wie gewünscht hat
    • Man kann den Beispieltext in die Zwischenlage sofort kopieren und den dann weiterverwenden.


    Als erstes brauchen wir das HTML. In diesem erstellen wir ein Formular, ein HTML-Element in welchem der generierte Text angezeigt wird und einen Button für das zwischenspeichern. Die Verlinkung zu clipboard darf auch nicht fehlen. Download Link: https://github.com/zenorocha/clipboard.js/

    Wenn wir das HTML erstellt haben wenden wir uns PHP zu. Mit PHP möchten wir erstmal überprüfen, ob das Formular abgesendet wurde. Wenn ja wird der gesendete Input im POST-Kanal einer Variable zugeordnet, in diesem Fall der Variable strLength. Da strLength ein string ist und wir eine Ganzzahl (int) zur Überprüfung brauchen müssen wir die Variable zu einem int umwandeln. Darüberhinaus brauchen wir einen Beispieltext, welchen wir für die Textgenerierung brauchen.

    PHP
    1. <?php
    2. if(isset($_POST["generateText"])){
    3. $exampleText = "Stef is going and scripting a new Textgenerator for himself. He is doing great Job He is helping bla bla bla";
    4. $strLength = filter_var($_POST["stringLength"], FILTER_SANITIZE_NUMBER_INT);
    5. $strLength = (int) $strLength; // -> string zu einem int umwandeln
    6. }

    Nun müssen wir überprüfen ob der Wert der Variable strLength kleiner oder gleich der Anzahl der Zeichen im Beispieltext ist. Dies erfolgt mit dem Operator <=. Wenn dies der Fall ist wird von dem Beispieltext Buchstaben abgetrennt. Darüberhinaus müssen wir überprüfen, ob der Wert von strLength größer als die Anzahl der Zeichen im Beispieltext ist. Dies erfolt mit dem Operator >. Wenn dies der Fall ist werden die noch benötigten Zeichen an den Beispieltext angebunden. Es gibt für das 1ste die Funktion substr() und fürs 2.te die Funtkion str_pad(). Um die ganzen Zeichen des Beispieltextes zu ermitteln verwenden wir die Funktion strlen()

    Nun haben wir die Überprüfung erledigt und der fertige Beispieltext steht nun in der variable newText drin. Im nächsten Schritt überprüfen wird ob diese Variable auch vorhanden ist und wenn ja lassen wir sie in einem article augeben.

    PHP
    1. <article id="showText" placeholder="Generate Text...." readonly>
    2. <?php
    3. if(isset($newText)){
    4. echo $newText;
    5. }
    6. ?>
    7. </article>

    Nun kommen wir dazu, wie man den Text in die Zwischenablage kopiert. Dazu verwende ich clipboard.js. Wir müssen die Klasse instanzieren. Dann geben wir dem button ein data-clipboard-text attribut in dem wird nun die Variable newText ausgegebn. Darüberhinaus prüfen wir dann ob der Vorgang erfolgreich war.

    HTML
    1. <button name="safeText" id="safeButton" data-clipboard-text="<?php if(isset($newText)) echo $newText; ?>">Text in Zwischenablage kopieren</button>


    Nun ist der Textgenerator für einfache Zwecke schon fertig.


    Hier ist nochmal der gesamte Code zur Veranschaulichung:


    Grüße,

    Stef

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Stef ()

  • Gut gemacht!

    ja solche Tutorial sind doch was feines.php ist zwar nicht meine welt ,aber es gibt immer leute die sowas brauchen,und solche anleitungen gut gebrauchen können.


    Hatte auch schon ran gedacht ein Totorial über Userscripte zu machen ,da gibt es auch viele fragen.

  • Danke :)

    Hier ist die online Seite zu dem Script: http://stef97.bplaced.net/textgenerator/


    PHP ist schon sehr wichtig in der Webprogrammierung. Meiner Meinun nach unverzichtbar. Denn eine Seite sollte auch ohne Javascript laufen können. Javascript benutze ich hauptsächlich dafür, die Webseite mehr aufzupeppen oder bei Bereichen, wo PHP nicht geeignet ist.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Stef ()