HTML-Textprogramm gesucht

  • Liebes Forum,


    leider weiß ich nicht wie ich mein Problem besser ausdrücken kann, vermutlich finde ich deshalb auch nichts im Internet.
    Im Grunde suche ich ein einfaches Programm, welches genau das erledigt, was mir hier gerade beim schreiben dieses Forumbeitrages ermöglicht wird: Über diesem Eingabefeld ist eine blaue Leiste, welche mir Formatierungsmöglichkeiten anbietet (Groß-/Kleinschreibung, Schriftgröße, Absätze, Fett, kursiv, etc.). Quasi äquivalent zu den Word-Formatierungsoptionen. Ich kann also einfach vor mich hin tippen, Dinge die ich fett schreiben will einfach durch klicken auf das "B" fett schreiben usw. Nachdem ich all das gemacht habe, ermöglicht mir ein Klick auf das HTML-Symbol, dass ich meine geschriebenen Dinge als Quelltext ansehen kann. Beispielweise wird mir das word fett jetzt also mit dem <strong> angezeigt.


    Hintergrund: Ein paar Schüler von mir sollen (ohne HTML-Kenntnisse) einen Text erstellen, welcher später in ein Programm eingefügt wird, das nur HTML unterstützt. Dabei möchte ich meinen Schülern alle gestalterischen Freiheiten lassen. Um sie nicht zu überfrachten, könnten Sie mithilfe des von mir gesuchten Programmes also alles nach Wünschen formatieren und speichern. Ich könnte dann im Anschluss die Datei abrufen, den HTML-Code auslesen und diesen dann in mein Zielprogramm, welche nur HTML-Formatierung unterstützt, einfügen.


    Word ist keine Lösung, da wird der Code zu aufgebläht und Korrekturen werden unglaublich erschwert. Klassische HTML-Editoren (ich habe Notepad++) sind schon zu fortgeschritten und arbeiten mit Containern und co. Da fehlt dann auch die einfache Formatierungsoption. Ich hoffe ich konnte mich einigermaßen verständlich ausdrücken. :saint: Kennt ihr da eine einfache Lösung? Zur Not tut es auch eine Website, die das ohne Anmeldung und ganz einfach ermöglicht...


    Liebe Grüße!

  • Hallo,


    ich befürchte alle Wünsche zusammen lassen sich nicht erfüllen.


    Die sogenannten WYSIWYG - Editoren lassen sich zwar intuitiv bedienen, blähen aber den Code auf.


    Die Eingabe über ein Textfeld, wie hier im Forum, gab es auf jeden Fall mal bei dem Speicherplatzanbieter Beepworld. Ob das immer noch angeboten wird weiß ich leider nicht.

    Aber auch bei Beepworld muss man sich anmelden. Was aus Gründen der Sicherheit aber auch verständlich ist

    Das Problem lässt sich einfach dadurch lösen, indem sich die Schüler bei einem der unzähligen E - Mailanbieter anmelden und diese E - Mailadresse zum Erstellen einer Webseite nutzen.