Backup als Schutz gegen Ransomware

  • Möchte mir einen neuen USB-STICK zulegen, z.B. 16 GBYTE, um damit ein Backup meines Laptop herzustellen. Was meint ihr, geht das überhaupt, wenn mein PC 100 GBYTE hat, dafür einen USB-Stick mit 16 GByte zu verwenden? Welches Backup-Programm würdet ihr empfehlen? Wie wäre es mit PureSync?

  • Stellt sich die Frage, was du sichern willst. Nur deine Daten oder den kompletten Rechner. Mit deinen persönlichen Daten kommst du vielleicht mit 16GB hin, aber das kannst nur du wissen. Wenn du aber deinen kompletten Rechner sichern willst, reichen 16 GB nicht aus.


    Ich selber habe eine externe Festplatte auf die ich meine Partitionen mit TrueImage sichere. Sollte der Supergau eintreten und sich die interne SSD verabschieden, kommt eine neue SSD rein, booten von der TrueImage-Recovery-DVD und innerhalb 15 Minuten habe ich meinen kompletten Rechner wieder laufen.


    Auch ein Clonen einer Festplatte ist mit TrueImage möglich, sehr hilfreich, wenn man eine Festplatte austauschen will, wenn der Speicherplatz knapp wird oder weil gegen eine SSD getauscht werden soll. Auf diese Weise habe ich schon bei vielen Bekannten SSD's eingebaut.

  • Ja, du hast Recht und ich will irgendwann, eventuell in etwa 2-3 Monaten eine externe Festplatte kaufen und verwenden. Jetzt aber erstmal, will ich nur die wichtigsten persönlichen Daten sichern mit einem USB-Stick. Was würdest du eigentlich als “Rettungs-DVD“ empfehlen. Habe paar Zeitschriften mit irgend welchen Rettungsprogrammen drauf. Bin mir da auch nicht sicher. Wie steht's eigentlich mit einem linux-live-usb-stick? Kann man das irgendwie verwenden, wenn man den Rechner gar nicht mehr in Windows hochfahren kann?

  • Kommt drauf an, wie viele Daten du hast. Vom Prinzip her reicht ein einfaches Copy auf einen USB-Stick. Wenn du robocopy benutzt, kann man auch nur geänderte Daten seit einem Datum kopieren, dann kommt man mit einem USB-Stick auch länger hin und robocopy gehört ja zu Windows, also brauchst du noch nicht mal Geld ausgeben. Ansonsten bin ich, wie schon erwähnt, ein Freund von TrueImage, das Programm ist auch nicht besonders teuer.


    Erweiterte Version des RoboCopy-Utilities: https://www.heise.de/download/product/richcopy-64092