• Chrome
    -unfreie Software
    +kostenlos
    +schnell
    +gute HTML5 Unterstützung
    Firefox:
    +freie Software
    +kostenlos
    +Firebug (und andere add-ons)
    Opera
    -unfreie Software
    +kostenlos
    Safari
    -unfreie Software
    +kostenlos
    Internet Explorer
    -unfreie Software
    -kostenlos mit Windows Lizenz




    so...
    winner = FF

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 Mal editiert, zuletzt von Roland ()

  • Huhu,


    Gleich im vorraus, auch ich nutze FF einfach deshalb weil ich sehr zufrieden mit der Geschwinigigkeit und vorallem mit der Erweiterbarkeit bin.


    Wenn man jetzt aber Faktoren wie Geschwindigkeit, Sicherheit, sonstige Funktionen etc. dazu einbezieht sieht das ganze etwas komplexer aus und die Entscheidung kommt dann sehr stark darauf an für was man den Browser den so nutzt... ;)


    Kanu

  • Also ich nutze Chrome, allerdings habe ich auch einen aktuellen Firefox für Firebug.


    Chrome startet bei mir einfach um einiges schneller, lädt meine Seiten schneller und die wichtigsten Erweiterungen gibts auch für Chrome (Adblocker). Alle anderen Erweiterungen machen ihn nur langsam.


    Außerdem ist meiner meinung nach "kostenlos" keine Kategorie, da die bekanntesten Browser kostenlos sind.


    Und ein wunderbares Argument für Chrome, wenn man irgendwelche Programme installiert, die Toolbars zum Browser hinzufügen wollen, gibts die meist nicht für Chrome :D


    Gruß

  • kostenlos war blos weil der IE es halt nicht ist.


    wenn der ie9 z.b. auch ohne windows vista (glaube ab da gibts den) gehen würde könnten die ganzen ie8 auf den windows XPs geupdatet werden.


    was du willst die schönen toolbars nicht? das ist doch ein nachteil das die nicht instaliert werden^^

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Roland ()

  • Und was bezeichnest du bitte als "unfreie" Software? Und du hast den Nachteil -langsam bei Firefox vergessen..


    Jetzt mal im ernst, solche Sachen sind doch immer SUBJEKTIV. Es kommt doch immer drauf an, wofür man einen Browser verwendet und worauf man wert legt.

  • [... ]Und du hast den Nachteil -langsam bei Firefox vergessen..


    [...]

    Dieses Argument wird so oft genannt aber ich behaupte immer wieder das er das nciht ist... Das einzige ist das starten, was bei mir (auch aufgrund relativ vieler Addons) einge Zeit dauert - aber auch hier reden wir natürlich immernoch von Sekunden.!


    Der Webseitenaufbau ist im Vergleich zu meinem Opera nur unwesentlich langsamer. Auch wenn ich es nicht mit Chrome etc vergleichen kann...



    Kanu

  • ich habe freie Software bei denen hingeschrieben die man kostenlos nutzen, verändern und weitergeben darf. bei den Rest dann unfreie Software.



    langsam habe ich nicht vergessen.er es nicht ist. er ist langsamer aber nicht langsam.


    und ich habe doch extra solche Sachen raus geholt(nicht mit aufgezählt) über die man nicht streiten kann

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Roland ()

  • ich habe doch extra solche Sachen raus geholt über die man nicht streiten kann


    Man kann sehr wohl, wenn man will.. ich denke dieser Thread artet eher wieder in einen "MEIN BROWSER IST EH DER BESTE!!!!!!!!!"-Thread aus als das wirklich aktiv vorgestellt wird was die persönlichen Vor -und Nachteile an getesteten Browsern sind.


    Es ist und bleibt nun mal Geschmackssache, genau so wie die gekaufte Wurst für das persönliche Brot.

  • beim chrome,IE,Safari hast du als minuspunkt noch "totale überwachung" vergessen


    wer chrome sicher und vorallem ohne überwachung nutzen will kann als gute alternative den Torch-Browser verwenden
    dieser basiert ebenfalls auf dem Chromium-Project und es funktionieren auch alle erwieterungen, die auch für chrome funktionieren
    außerdem is direkt ein Torrent-Downloader und ein medien downloader für z.B. YT-Videos integriert
    weitere informationen gibt es hier: http://www.torchbrowser.com/
    (will jetz nicht sagen es is der beste, aber er sit auf jeden fall nicht schlecht. jeder kann trotzdem den nutzen, den er nutzen will, aba mir gefällt der torch einfach am besten.)

  • @ramon1611: Bist du irgendwie paranoid oder so? Ist nicht böse gemeint, aber ich finde es wirklich krass Das als totale Überwachung abzustempeln und das kann ich auch nicht verstehen
    Woher hast du denn diese Information?
    Ist es "totale Überwachung", wenn deine Suchanfragen analysiert werden und du dadurch (in der Zukunft) bessere Ergebnisse erzielst?
    Ist es "totale Überwachung", wenn du anhand deines Standortes Ortsbasierte Werbung erhälst wenn einen das eher interessiert als anderes Zeug?
    Ist es "totale Überwachung", wenn du bei Google ein Restaurant suchst und 2 Sekunden später bei Google Now auf deinem Smartphone eine Wegbeschreibung bekommst? Für jemand anderen könnte sowas zum Beispiel sehr hilfreich sein... (Danke lauras : für dieses Beispiel neulich :D )
    Ist es "totale Überwachung", obwohl du nicht gezwungen bist deine Suchanfragen speichern zu lassen (siehe Google Webprotokoll, oder Browserverlauf .. beides deaktivierbar)?
    Ist es "totale Überwachung", obwohl du durch EU und Landes-Gesetzte geschützt bist?
    Ist es "totale Überwachung", obwohl du keine Angst haben musst was du tust und was du sagst? (jetzt mal abgesehen von Verfassungs- und Menschenfeindlichen Äußerungen) (siehe Stasi ...)


    Also für mich ist es eher totale Berreicherung als "totale Überwachung".


    PS: also ich bin stolzer Chrome-Nutzer.
    PS 2: Verzeih mir meine Anführungszeichen, aber ich finde deine Definition von "totaler Überwachung" süß :love:

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von unkown-6363 ()

  • Naja Phip S. das sind zum Teil auch etwas sehr sehr schön geredete Ansichten aber stimmt schon, es "totale Überwachung" zu nennen ist genauso überzogen...


    Und halte dich vlt. bei zukünftigen Posts etwas zurück... Dir sollte bekannt sein das das - auch bei der Schriftfarbe - unangemessen und unerwünscht ist.


    Kanu

  • [...] sehr sehr schön geredete Ansichten [...]


    [...] es "totale Überwachung" zu nennen ist genauso überzogen... [...]


    Differenzieren ist hier das Stichwort.
    Wenn @ramon1611: eine solch Krasse Behauptung aufstellt, müssen aber nun halt auch Beweise, Fakten und Beispiele genannt werden....
    So klingt er einfach nur wie ein Miesmacher (richtig geschrieben?) der unbedingt seine Meinung loswerden will ohne aber wikrlich darüber diskutieren zu wollen ..

  • Ob du jetzt Google Chrome nutzt und Google speichert deine Daten oder du nutzt Firefox und Google speichert deine Daten.. das ist schon ziemlich egal.


    Das diese Daten unter Umständen anonym (!) verkauft werden um Firmen zu unterstützten ihre Produkte auf ihr Zielpublikum zu fokussieren, sollte uns eher freuen.


    Dabei wird eben ein Benutzerprofil über uns angelegt.. das selbe haben wir in diesem Forum aus freien Stücken getan.. wo bleibt da die Logik?


    So funktioniert mittlerweile nun mal die Welt, vor 10 Jahren war das Internet voll mit kilometerlangen Umfragen die keiner ausfüllen wollte, heute wird uns das eben erspart indem Programme die unsere Vorstellungskraft weit übersteigen die wichtigen Daten von ganz alleine herausfiltern.


    Wenn jemand der Meinung ist das die Regierung, geheime Firmen spezialisiert auf Überwachung oder Herbert U. aus der Bleistiftstraße Nummer 151 in Wasjucktunsdashausen in dieser Zirkulation auftauchen, sollte er oder sie vielleicht etwas weniger Zeit vor der Glotze verbringen.


    Natürlich wird das Internet teilweise überwacht, jedoch hat dies absolut nichts mit dem verwendeten Internetbrowser zu tun (außer das vielleicht gerade mal die selbe Firma dahinter steht).


    Wir haben Gehirne, wir können überlegen was wir im Internet schreiben oder anklicken, vor der Speicherung von Daten hat sich nur zu fürchten wer auch etwas zu verbergen hat...

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Basiii ()

  • aber was ist, wenn man das garnicht will, dass seine Daten irgendwo gespeichert sind?
    und außerdem: anonym :D
    dass ich nicht lache
    jeder der sein Hirn etwas anstrengst, wird wissen, dass die Daten alles andere als anonym gespeichert und auch verkauft werden
    belogen wird man von vorn bis hinten, sogar in den nachrichten, die eigentlich als vertrauensvolle quelle gelten SOLLTE (!)
    und genauso wird es da gemacht
    es wird so gesagt, wie du es geschrieben hast, aber ob es denn auch so ist, ist fraglich.

  • Und hier wären wir wieder ... Quellen, Fakten, Beweise, Beispiele ... ?
    Du sagst hier nur Behauptungen.


    Und ja, anonym.
    Ich wiederhole .. es gibt EU und Landesrechte die uns schützen ... und in Europa hat nach wie vor die EU das Gewaltmonopol, also wird sich nieand darüber hinwegsetzten

  • Das Internet kennt weder deinen Namen noch deine Adresse, das ließe sich herausfinden wäre aber viel zu umständlich und teuer, ist also automatisiert gar nicht möglich, somit ist dein Profil anonym.


    Du kannst ja einfach mal gegen Google klagen, sie werden den Prozess gewinnen denn in ihren Datenschutzrichtlinien ist fest verankert das keine persönlichen Daten gespeichert werden (können). Was du anklickst oder in ein Suchfenster eingibst ist übrigens nicht mehr persönlich, das sollte dir klar sein.


    Mit jeder Google Suche bestätigst du das du dir in etwa im Klaren bist was in sämtlichen Bestimmungen steht, unabhängig davon akzeptierst du es (bedingungslos), du nutzt den Service freiwillig, also werden deine Daten auch freiwillig vermarktet.


    Google musste nun mal als Beispiel hinhalten da es wahrscheinlich einer der Konzerne sein wird die hier ins Kreuzfeuer genommen werden würden, käme es zur Debatte.


    Und erneut kann ich nur sagen:


    Wir haben Gehirne, wir können überlegen was wir im Internet schreiben oder anklicken, vor der Speicherung von Daten hat sich nur zu fürchten wer auch etwas zu verbergen hat...


    Sprich: Wenn du es nicht willst.. tja.. dann lass es :love:


    Auch mal OT: Was haben die Nachrichten mit Browsern zu tun? 8|

  • also wird sich nieand darüber hinwegsetzten


    bist du wirklich so naiv und glaubst, dass das niemand machen würde?


    Quellen, Fakten, Beweise, Beispiele ... ?


    da frag ich mich dann
    wo sind denn diene Quellen, Fakten, Beweise, Beispiele ... ?


    klar, vllt. hab ich bissl übertrieben, aba überwacht wird man trotzdem und man kann ja versuchen das ganze so gut wie möglich zu minimieren