Ihr Domainname wurde beansprucht

  • Ich habe heute die folgende Mail erhalten und bin mir fast sicher, dass das ein Fake ist. Kann mir jemand bestätigen, dass das ein Fake ist?


    Betreff: Ihr Domainname wurde beansprucht


    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Wir haben einen Antrag auf Registrierung der Website www.golfclub-oberrot-frankenberg.com erhalten. Unser System zeigt, dass Sie der Besitzer von www.golfclub-oberrot-frankenberg.de sind. Dies kann in Zukunft weitreichende Folgen für Sie haben. Wir sind daher gesetzlich verpflichtet, Sie zu kontaktieren, um Ihnen das erste Registrierungsrecht anzubieten. Dies bedeutet, dass wir den Antrag eines Dritten für die folgende Website ablehnen:

             www.golfclub-oberrot-frankenberg.com

    Wenn Sie dem zustimmen, werden wir weiterleiten nach:

              www.golfclub-oberrot-frankenberg.de

    Im Endeffekt bedeutet dies, dass Sie die erste Option auf den Domain-Namen erhalten, um Probleme in der Zukunft zu vermeiden.
    In der Regel sind wir verpflichtet, den Domain-Namen für 10 Jahre zu registrieren und zu schützen. Der jährliche Preis für die .COM-Endung beträgt 19,75 € pro Jahr. Dies bedeutet einen einmaligen Betrag von 197,50 €. Wenn die Weiterleitung abgeschlossen ist, wird der gesamte Datenverkehr zur .COM-Endung automatisch an Ihre aktuelle Domain-Namenserweiterung weitergeleitet. Diese Bearbeitung dauert maximal 24 Stunden. Dieser Domain-Name ist dann weltweit erreichbar. Der Dritte wird abgelehnt und kann mit Ihrem Domain-Namen nichts anfangen.

    Weitere Informationen:

    - Sie erhalten eine einmalige Rechnung in Höhe von 197,50 € zzgl. MwSt. für eine Laufzeit von 10 Jahren.
    - Es kann jederzeit nach einem Jahr gekündigt werden. Sie erhalten dann die restliche Anzahl der Jahre auf Ihrem Konto zurück.

    Wenn Sie dem zustimmen, senden Sie innerhalb von 24 Stunden nach Erhalt dieser E-Mail eine Bestätigung mit Ihrem Namen, Ihren Adressangaben und Ihrer Umsatzsteuer-Identifikationsnummer an diese E-Mail-Adresse.
    Wir werden dann den Dritten ablehnen und die Weiterleitung einleiten. Am selben Tag erhalten Sie eine E-Mail mit allen Informationen, die Sie benötigen.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Fabian Schmidt

    DNS Germany
    www.dnsgermany.de
    fabian@dnsgermany.de


    pasted-from-clipboard.png

  • Ähmm, dein google kaputt?


    Wenn du google mit

    Zitat


    Ihr Domainname wurde beansprucht

    füttern würdest, wüsstest du, was du mit dieser Mail anfangen kannst.


    Das ist doch immer das Erste, was man macht.

    Alles unter dem Strich ist eine Signatur!


    Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen!


    Zitat von Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten". Wie recht er doch hat...

  • Kann man sich grundsätzlich gut merken: Wenn eine Domain frei ist, kann ich die registrieren und sie gehört i.d.R. innerhalb einer Minute mir.

    Wenn das Vorgehen aus der Mail gesetzlich vorgeschrieben wäre, wäre das gar nicht möglich.


    Spaßeshalber mal eine von deren angeblich beanspruchten Domains mal zusätzlich registrieren.

    Habe ich mal für einen Kunden gemacht und dnsgermany damit konfrontiert, fanden die nicht gut. ;-)