Beiträge von JR Cologne

    Och, nee. :cursing: Daran habe ich echt gar nicht gedacht. Wenn das stimmt, hast du mir sehr geholfen. :D


    Überprüfe das gleich...


    Edit: Ok, dank deiner Lösung sieht das Ganze schon mal deutlich besser aus. :)


    Lediglich ein bisschen springt es noch weg, wenn man es verschiebt.


    Die Eigenschaften x und y existierten bei mir beim Nutzen des Paths zum Zeichnen. Die zweite Idee von dir hat dementsprechend nicht so richtig funktioniert bzw. sollte eigentlich nicht das Problem gewesen sein.

    Ja, eigentlich ist jCanvas auch einfach und schön zu bedienen. Nur irgendwie scheitert es halt an so Kleinigkeiten, wie z.B. das Dreieck richtig in die Ecke zu bekommen. :/


    Edit: So, das Dreieck habe ich jetzt halbwegs im Griff.


    Lediglich beim Verschieben existiert das Problem noch.

    Verstehe, danke schon mal für den Gedankenanstoß. Jetzt ist dann natürlich die große Frage, wie ich mir diese Info zu Nutze machen kann...


    Mal ne ganz andere Frage: Gibt es nicht irgendeine Library, die das Ganze ein wenig einfacher gestaltet? Meine Lust mich groß mit der Mathematik dahinter, um das irgendwie vielleicht doch in den Griff zu bekommen, zu beschäftigen, hält sich eher in Grenzen. :D

    Hallo zusammen,


    ich habe mich in letzter Zeit ein wenig mit HTML5 Canvas und jCanvas auseinandergesetzt.


    Mein Ziel: Eine kleine "Drawing-App", mit der man sich verschiedene Formen zusammenklicken und anschließend mit der Maus verschieben kann.


    Im Großen und Ganzen funktioniert das auch schon, nur bei manchen Formen treten noch ein paar merkwürdige Fehler auf, die ich auch aufgrund meiner eher noch eingeschränkten JS-Kenntnisse nicht behoben bekomme. Habe aber allgemein auch nicht wirklich eine Ahnung, worin der Fehler liegen könnte und bräuchte dementsprechend jemanden, der mich auf den richtigen Pfad bringt.


    1. Das Dreieck (Triangle) und der Drache (Kite) befinden sich trotz den Koordinaten (0,0) nicht ganz oben links in der Ecke.

    2. Die Raute (Rhombus) wird beim Verschieben mit der Maus anschließend immer ein bisschen weiter nach unten gesetzt als eigentlich erwünscht.

    3. Der Drachen (Kite) ist nach dem Verschieben mit der Maus nicht mehr vollständig, der eine Layer fehlt, ist nicht zu sehen bzw. nicht mehr im Bild, oder was auch immer...


    Hier ist der zugehörige Pen: https://codepen.io/jr-cologne/pen/NYXBvp


    Schon mal vielen Dank für jeglichen Hilfestellungen.


    Gerne könnt ihr auch auf andere Dinge eingehen, die euch negativ auffallen. :)


    Gruß

    JR Cologne


    Edit: Mir fällt auch gerade auf, dass ich irgendwie im Code was durcheinander gebracht habe, was die jeweiligen Formen Raute und Drache angeht. Muss da jetzt erstmal den Überblick zurückgewinnen... :/ :D

    Alles klar. Kein Problem.


    Mit "PHP-Projekt" meinte ich lediglich, dass darauf sicher der Fokus liegt.


    Das Problem bei mir war, dass z.B. auf der Startseite die Nachrichten neben den Terminen dargestellt wurden. Das Ganze war also zweispaltig. Ein simpler Umbruch sollte das beheben.

    Sieht gut aus. Gute Arbeit! :)


    Ist zwar nicht vollständig responsive, aber darüber kann ich bei einem PHP-Projekt hinwegsehen.


    Bekommen wir Einsicht in den Code und das Datenbankschema? Das wäre nämlich deutlich interessanter.

    Das sieht mir stark nach dem Margin vom Body aus...


    Am besten machst du einfach Folgendes:


    CSS
    1. * {
    2. margin: 0;
    3. padding: 0;
    4. box-sizing: border-box;
    5. }

    Dann musst du nicht jedem Element einzelnd die Abstände wegnehmen.

    Dann ist ja alles gut! :)


    Bin froh, dass wir u.a. mit Basti einen haben, der sich so stark engagiert. Bin persönlich nämlich auch immer fauler geworden, was das Beantworten von Fragen betrifft.


    Aber du hast natürlich recht. Bin eigentlich auch jemand, der durchaus Wert auf eine halbwegs gute Rechtschreibung legt. Und das Thema Sucht darf natürlich auch nicht unterschätzt werden.


    Bin hier lediglich dazwischen gegangen, weil man diesen Hinweis eventuell etwas netter/positiver hätte formulieren können, aber du scheinst es ja echt nicht böse gemeint zu haben.

    m.scatello Ist doch seine Entscheidung, wie er seine Zeit verbringt.

    Und wenn er anderen hilft und dabei Spaß hat, ist doch alles gut.


    Auch musst du seine Texte nicht als "grausam" oder "Augenkrebs" bezeichnen.

    Eine paar nette Worte, dass er eventuell mal ein bisschen mehr auf seine Rechtschreibung achten sollte, reichen völlig aus.

    Mit einem Cronjob kannst du in regelmäßigen Abständen bestimmte Aufgaben durchführen, wie z.B. alle 15 Minuten ein PHP-Script auszuführen.


    Dieser wird auf deinem Server angelegt und führt dann automatisch deine Aufgaben durch.

    Die Information, wo du online bist oder eben nicht, könntest du einfach in einer Datei speichern.


    Die Frage ist eher, ob du z.B. die Möglichkeit hast, Cronjobs zu nutzen.


    Was hast du denn bisher für deine Online-Anzeige genutzt? Kannst du davon nochmal den Code zeigen?


    Dann würde ich dir die Tage, wenn ich die Zeit finde, ein Beispiel zusammenstellen. Voraussetzung: Cronjobs.


    Da fällt mir gerade ein: Du nutzt bplaced, richtig? Dann wird das wohl nichts. Die unterstützen, glaube ich, keine Cronjobs...

    Du bräuchtest im Grunde zwei verschiedene PHP-Scripte. Eins, das alle 15 Minuten z.B. durch ein Cronjob ausgeführt wird und die Daten aktualisiert, sowie eins, dass du beispielsweise mithilfe von JS per Ajax aufrufst und dir die Daten als JSON zurückliefert. Dies kannst du dann mit JS verarbeiten und entsprechend auf deiner Seite ausgeben.


    Je nach deinem Gusto könntest du stattdessen natürlich auch einfach mit dem zweiten Script das HTML generieren und einfach von PHP ausgeben lassen.