Beiträge von Elroy

    "Basiii" schrieb:

    Entschuldige,


    aber ob du bei einer Webseite der bist dem Sie gehört, oder der bist der sie kopieren darf, ist ja wohl völlig Currywurst, nicht?


    Ich glaub ich steh im Wald.
    Weiss du überhaupt worum es hier geht?


    Bloss weil du eine Webseite besitzt musst du noch lange nicht das Urheberrecht für den Inhalt dieser Webseite besitzen.
    Und ob du das Copyright für den Inhalt besitzt ist auch nicht sicher.


    Gruss
    Elroy

    "lauras" schrieb:

    Ist auch logisch:


    Copyright = Kopierrecht, wörtlich übersetzt. Das kann man prinzipiell gleichbedeutend mit Urheberrecht verwenden, zum mindest im Bereich Webseiten.


    Und spätestens wenn es zu einem Rechtsstreit kommt wirst du merken das Copyright und Urheberrecht zwei gundverschiedene Dinge sind.


    Mal hier lesen: <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.schatzwaechter.com/?p=404">http://www.schatzwaechter.com/?p=404</a><!-- m -->


    Gruss
    Elroy

    Deswegen habe ich ja auch geschrieben das es auf die Bedeutung des Bildes ankommt.


    Ein Bild kann ja durchaus auch eine Überschrift oder ein Absatz sein.
    Und das man dann dem <hx> oder <p> das text-align gibt ist klar.


    Ist es nur ein Bild ohne jede Bedeutung dann ab damit in den Hintergrund.


    Gruss
    Elroy

    &quot;AnTrOn&quot; schrieb:

    nee text-align muss drin bleiben. -> zentrierung für ie
    du musst margin noch dazu schreiben überall -> für firefox und die anderen browser außer ie


    Selbstverständlich benutzt man auch beim Firefox und anderen Browsern text-align.


    Inline Elemente zentriert man mit text-align: center
    Block Elemente zentriert man mit margin: 0 auto


    Es kommt also auf die Elemente an (Damit das 'überall' nicht missverstanden wird).


    Gruss
    Elroy

    &quot;Basiii&quot; schrieb:


    Es geht nicht darum ob es einfach oder kompliziert ist, sondern ob es am Ende so gut wie möglich richtig dargestellt wird.


    Wenn ich einem Bild einen Link gebe wird das also nicht richtig dargestellt oder wie soll ich das verstehen.


    &quot;lauras&quot; schrieb:

    Ich empfinde es als praktischer, meinen Links Hintergrundbilder zu geben. Was ist daran bitte komplizierter, als überall einen img-Tag hinzuschreiben? o.O


    Gut das mit dem komplizierte trifft nur auf mich zu.
    Ein Bild mit Link erstelle ich mit zwei Mausklicks, bei einem Hintergrundbild muss ich alles per Hand eingeben und auch noch aufpassen das ich mich dabei nicht vertippe.


    Aber zum eigentlichen Grund: Ein Hintergrundbild dient rein nur zur verschönerung der Webseite, es erfüllt keine Funktion und kann genau so gut auch weggelassen werden.
    Wenn ich einem Bild einen Link zuweise dann hat das einen bestimmten Grund, dieses Bild erfüllt eine Funktion und sollte deshalb nicht als Hintergrundbild eingebunden werden.


    Das kann man wohl so und so sehen, hier werden wir zu keinem Ergebniss kommen. Für mich sind es halt zwei verschiedene Sachen ob ich einem Bild einen Link zuweise oder einem Link ein Hintergrundbild zuweise.


    Gruss
    Elroy

    &quot;lauras&quot; schrieb:

    Er kann ja nicht zufällig dem a-Tag ein Hintergrundbild zuweisen oder so..


    Nein das kann er nicht.
    Ich glaube dazu reicht sein Wissen noch nicht aus.


    Aber hast schon recht, warum einfach machen wenn es auch kompliziert geht.


    Gruss
    Elroy

    &quot;lauras&quot; schrieb:

    Andere Alternative: Bild über CSS als Hintergrundbild zuweisen, nur zur Anregung.


    Gruß



    Dann kann er das Bild aber nicht mehr als Link benutzen.


    Gruss
    Elroy

    &quot;Sören&quot; schrieb:


    Ist bei mir genauso, ist nicht für 1920er Bildschirme ausgelegt.


    Man sollte die Grafik mindestens 2000px breit machen, damit sie überall komplett angezeigt wird.


    Blauen Hintergrund der sich wiederholt und die Säulen als Bild dann siehts bei jeder Auflösung perfekt aus und man braucht keine Monstergrafik von 2000px.


    Gruss
    Elroy

    &quot;Verwebbt&quot; schrieb:

    Ihr könnt ja eure page mal hierdurchhauen <!-- m --><a class="postlink" href="http://teeex.de">http://teeex.de</a><!-- m --> Mal sehen was der zu eurem Code sagt


    Von solchen Tools halt ich eigentlich gar nichts.


    Kann das Tool die Sematik deiner Webseite prüfen?
    Wird von diesem Tool etwa die Usability überprüft?


    Naja ich habs trotzdem mal gemacht. Gesamtergebis: 87%
    Könnte ich leicht auf 92% hochschaukeln aber was sagt das jetzt über meine Seite aus?


    Und wieviel hast du?


    Gruss
    Elroy

    &quot;Basiii&quot; schrieb:

    Es spricht nichts dagegen, das sagen wir auch gar nicht, aber es ist einfach schlechter Stil zu Zeiten von CSS, und da ich beispielsweise meinen eigenen Stil habe würde ich in solchen Dingen auch nicht darauf hören wenn der Teufel persönlich mir das sagt...


    Was hat denn jetzt der h1 Tag mit CSS zu tun.
    Um überschriften auszuzeichnen musst du HTML verwenden, mit CSS geht das nicht.


    Da ich meine Seite ein wenig für Google optimiere schaue ich immer mal wieder in den Google Webmaster Blog was Matt Cutts zu bestimmten Themen meint.


    Gruss
    Elroy

    &quot;timtim&quot; schrieb:


    Die meisten seiten haben in ihrem h1 tag, das Logo, also der "Wichtigste teil" der seite (z.B gmx, web.de, Facebook)


    So soll es ja auch sein.


    In den h1 Tag gehört in der Regel die Überschrift der Seite.
    Und das ist in den meisten Fällen das Logo.


    Gruss
    Elroy

    &quot;Basiii&quot; schrieb:

    Wer bei Google oben auftauchen will sollte Google nicht mit 2 - unendlich <h1> Tags verwirren sonst hat es sich ausgegoogelt.


    Dabei geht es doch letzen Endes auch um die Semantik...


    Hallo.


    Ich muss meine Aussage von oben korregieren.


    Ich habe es jetzt von "offizieller" Stelle: Matt Cutts sagt man kann ruhig mehrere h1 Tags auf seiner Webseite verwenden, man sollte es damit aber nicht übertreiben.
    Also Matt Cutts hat nichts dagegen und valide ist es auch. Und seien wir mal ehrlich, das was Matt Cutts sagt zählt für uns am meisten.
    Es spricht also nichts dagegen 2 oder 3 h1 Tags zu verwenden.


    Gruss
    Elroy

    Hallo.


    Ich sehe das ein bisschen anders.


    Also für verschiedene größen sind die h Tags schon mal gar nicht gedacht.


    Aus SEO Sicht ist es auch nicht vorteilhaft so viele h1 Tags zu verwenden wie man möchte.


    Und bei einem Bog Themen optisch zu begrenzen.
    Hmm... wie war das nochmal das HTML nichts mit den Aussehen der Webseite zu tun hat. Also dafür kann es schon mal gar nicht gedacht sein.


    Bei einem Blog sollte der Blogtitel eine h1 sein.
    Die einzelnen Themen sollten dann eine h2 oder niedriger sein.


    Natürlich kann jeder soviel h1 Tags verwenden wie er möchte ich würde aber empfehlen nur einen h1 Tag pro seite zu verwenden.


    Gruss
    Elroy

    &quot;Mogria&quot; schrieb:

    Man könnte das mit CSS3 verbinden.
    In CSS3 kann man Attribute selektieren.


    Aber dafür gibt es ja eigentlich schon id & class


    Aber sonst weiss ich nicht für was man es brauchen könnte



    Dann habt ihr euch wohl nicht richtig informiert.
    Wie sollte man aber auch auf die Idee kommen mal Google mit einigen Suchbegriffen zu füttern.


    Google: HTML 5 data- Attributes


    Gruss
    Elroy

    &quot;lauras&quot; schrieb:

    Auch target darfst du nicht benutzen. Ist auch besser so. In den neuen Browsern kann jeder Benutzer einstellen, ob er Links, wo ein "http://" vor ist im gleichen Tab/Fenster öffnen wollen oder nicht. Das gleiche gilt für Links die offensichtlich auf eine Unterseite der gleichen Site führen, z.b. href="link.htm".
    Das sollte man dem Benutzer auch so lassen - wenn er deine Seite gut findet klickt er auf den zurück-Button, wenn er versehentlich eine externe Seite im gleichen Tab/Fenster öffnet ;)


    Noch eine kleine Anmerkung für Leute die unbedingt das Target Attribut brauchen: Ab HTML5 ist es wieder erlaubt.


    Gruss
    Elroy

    &quot;hume&quot; schrieb:


    Es war ja nur ein Hinweis von mir, ob dann jemand eine Topleveldomain haben will oder nicht ist dann jeden selbst überlassen. Es war mir bewusst dass es sich um z.B. .de oder .com handelt.


    Haben wollen ja, besitzen werden nein.


    Und da Top-Level-Domains ja nicht an Privatleute vergeben werden bleibt das auch nicht jedem selbst überlassen.


    Gruss
    Elroy

    &quot;hume&quot; schrieb:


    Bei SELFHTML ist mir aufgefallen dass <p> </p> benutzt wurde, ist dass eigentlich richtig? <p> </p> hätte ich gemeint ist nur dazu da einen Text auszuzeichnen.


    Falsch.


    <p> steht für paragraph, das bedeutet Absatzt.
    Mit <p></p> zeichnest du einen Absatzt aus, das kann, muss aber nicht unbedingt Text sein.


    Gruss
    Elroy