Beiträge von Stef

    mmmh, ja ist alles eingebunden.

    Trotzdem noch kein Cookie..

    Moin,


    hm. Das ist seltsam. Ich poste hier mal den Code welcher bei mir funktioniert:



    Prüfe deinen Code mal mit diesem und melde dich dann wieder.


    Danke!

    Schöne Grüße,
    Stef

    Hey,


    hast du denn auch die JS & CSS-Datei von Cookie Consent eingebunden?


    Code
    1. <link rel="stylesheet" type="text/css" href="https://cdn.jsdelivr.net/npm/cookieconsent@3/build/cookieconsent.min.css" />
    2. <script src="https://cdn.jsdelivr.net/npm/cookieconsent@3/build/cookieconsent.min.js" data-cfasync="false"></script>


    Außerdem:

    In der Funktion, des EventListeners Load, soll der ganze JavaScript Code liegen. Du hast immernoch 2 <script>-Tags.

    Wenn du alle Dateien (CSS & JS) korrekt einbindest und der ganze Code in der Funktion des EventListeners Load liegt läuft es. Siehe cookie.png.


    Schöne Grüße

    Dateien

    • cookie.PNG

      (26 kB, 5 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Hey,


    Bei mir werden Cookies gesetzt.


    Liegt es daran, dass das Script geladen wird bevor die Seite komplett geladen ist?

    Füge mal bitte um den JavaScript Code den EventListener Load hinzu. In diesem führst du dann all deinen Code aus.


    Dieser EventListener wartet bis die Seite vollständig geladen ist und führt dann den Code der in diesem steht aus.


    Schöne Grüße

    Guten Morgen,


    ich habe es mal ausgetestet.


    1 Variante:

    Den Accept Button erfasst und den EventListener Click wie bereits im 1 Beitrag von mir beschrieben intialisiert. Wenn dieser Button geklickt wird, wird die Funktion setCookie ausgeführt, welche ein Cookie setzt.


    JavaScript
    1. let allowButton = document.getElementsByClassName("cc-allow");
    2. allowButton[0].addEventListener("click", function(){
    3. setCookie();
    4. });


    2 Variante (Cookie Consent selbst):

    Du brauchst keine eigenen Funktion zu erstellen. Wenn der Besucher auf Allow clickt wird von Cookie Consent automatisch ein Cookie mit dem Wert allow erstellt und wenn der Besucher es ablehnt ein Cookie mit dem Wert deny.


    Bei dem Fenster musst du auch davon ausgehen, dass es jeder Seitenbesucher wegklicken kann. Oder du nimmst es als Pflichtschritt um deine Webseite betreten zu können, was ich jedoch nicht rate.


    Schöne Grüße

    Hey,


    mein Beispiel war ohne Osana gedacht.


    Wenn du es mit Osana (Cookieconsent) machen willst:

    Wie kommst du denn an den Namen des Seitenbesuchers? Gibt er diesen irgendwo ein oder wie kann ich mir das vorstellen?


    Ich sehe auch gerade, dass du 1 Funktion in die andere verschachtelt hast. Das ist ein Fehler.

    Du kannst beide Funktionen voneinander einzelt intialisieren. Wo werden diese beiden Funktionen denn aufgerufen? Davon sehe ich nichts.


    Außerdem hast du beide JavaScript Codes in 2 <script></script>-Tags geschrieben. Du brauchst da nur 1 um dem ganzen JavaScript Code. Wobei die beste Variante eine externe JavaScript Datei ist welche man dann über <script src="pfad"></script> einbinden kann. So ist dein Code auch gut getrennt und übersichtlicher.

    Hilft dir das weiter?

    Wenn nicht werde ich mir Osana mal selbst anschauen.


    Schöne Grüße

    Hey Fabia,


    du kannst einfach 2 Buttons mit je 1 Id erstellen. Dann auf beide Buttons den EventListener Click intialisieren.


    Wenn der Seitenbesucher "Nein" klickt wird nur das Popup ausgeblendet und wen er "Ja" klickt wird dieses ausgeblendet und dann die Cookies/Sessions gesetzt.


    Beispiel (Pseudo Code):

    HTML
    1. <section id="cookiePopup">
    2. <button id="accept">Akzeptieren</button>
    3. <button id="decline">Ablehnen</button>
    4. </section>


    Hilft dir das weiter?


    Schöne Grüße

    Hey Jenny,


    da stimme ich Jonas eindeutig zu.


    Das ist veraltet und sollte so nicht genutzt werden.


    Du kannst diese Konstelation ganz einfach in aktuellem HTML & PHP-Einbindungen erstellen.
    Du brauchst einfach die index.html in eine index.php umändern. In dieser kannst du auch deinen normalen HTML-Code einfügen.


    Um die welcome & oben.html einbinden zu können musst du dann folgenden Code für beide Einbindungen erstellen:


    Mit require bindest du dann die HTML-Datei ein, wenn du diese Trennung weiterhin haben möchtest.


    PS: Kannst du bitte zukünftig deinen Code in die entsprechenden CodeTags (</>), in der Navigation des Editors, einfügen, damit dieser für uns leserlicher ist. Danke!


    Schöne Grüße,
    Stef

    Hey,


    bei den Texteditoren kommt es immer auf das subjektive Empfinden an.

    Empfehlen kann ich den Atom, Submime Text 3 und Visual Studio Code. Wobei Atom mein Favorit ist.


    Schöne Grüße

    Hey Jenny,


    wie meinst du „beide sind unter Index.html gespeichert“?

    Du hast ja oben.html & welcome.html. Bindest du diese in die Index.html ein? Wenn ja wie?


    Ich brauche da genauere Infos wie du es machst.


    Das wiederholen des Bildes kannst du mit background-repeat: no-repeat; stoppen. Dieses musst du dann auf das Bild anwenden.


    Wenn du die welcome.html & oben.html in die Index.html einbinden möchtest empfehle ich dir die index.html zu einer Index.php zu ändern und diese beiden HTML-Dateien dann einfach einzubinden.


    schöne Grüße,

    Stef

    Hey,


    vielen Dank für euere Tipps und Hilfe.


    Ich habe folgende Zahlen:

    PHP
    1. $price = "3.34";
    2. $productCount = (int) filter_var(trim($_POST["produktanzahl"]), FILTER_VALIDATE_INT);
    3. $pay = ($price * $productCount);
    4. // Wenn ich nun auf die Rechnung ein round anwende wird keine Rundung vorgenommen sondern die Kürzung.
    5. // $pay = round(($price * $productCount), 2); -> Ergebnis bei 9.9 = 9


    Ich habe bei number_format() der Funktion eine vordefenierte float mitgegeben, was nicht funktioniert hat. Nun wenn man die Zahl dirket in der Funktion als float setzt funktioniert es.


    Mir kommt als einzigste Idee, dass die vorige Zahl dann kein Float ist aber es ist ein Float.


    Warum ist das denn so?


    Schöne Grüße,
    Stef

    Hey zusammen,


    ich stehe vor einer Herausforderung mit Zahlen bei der ich gerade einfach nicht weiterkomme.


    Situation:

    Ich habe 2 Zahlen. Sagen wir mal die Zahl 5,45 - 2 mal. Nun wenn ich diese mal 2 nehme komme ich auf 9,9. Alles auch korrekt.

    Ich möchte nun jedoch, dass bei solchen Ergebnissen, oder auch bei Ergebnissen bei denen keine Nachkommazahl kommt mindestens 2 stehen haben.


    Bedeutet:
    9,9 wird zu 9,90

    9 wird zu 9,00


    Ich habe nun echt viel mit ausprobiert. Mit den Funktionen round(), number_format() mit 2 Nachkommastellen als Parameter.


    Doch bei round wird z.B. 9,9 auf 9 bei folgendem Code abgerundet:
    round($zahl, 2); Warum kann ich mir nicht erklären.


    Bei number_format() werden mir trotz Angabe von 2 Nachkommazahlen in diesem Fall nur 1 oder keine angezeigt.


    Außerdem habe ich schon mit floor, sprintf (Floatzahl) und Divisionen es ausprobiert. Da kam auch immer das gleiche raus.


    Habt ihr Ideen wie ich es hinbekomen kann?


    Schöne Grüße,

    Stef

    Diese Menschen können aber die Rechtschreibprüfung des Browers aktivieren bzw. ein Plugin dafür installieren. Dann würden schon mal min. 75% der Fehler sehr leicht korrigierbar sein.

    Das stimmt natürlich auch wieder. Nur ob sie es machen? Das ist dann eine andere Frage.


    Trotzdem kann es sein, dass sie sowas garnicht kennen.

    Guten Morgen zusammen,


    ich stehe vor einem Problem wo ich überhaupt nicht dahinter komme warum dieses auftritt.


    Auf der Startseite wird ab einer Fensterbreite von 819px rechts vom Hauptinhalt der Webseite ein weißer Rand angezeigt der, je weiter die Fensterbreite sinkt, größer wird. Ich habe die Elemente auf eventuelle paddings und margins geprüft nur konnte da auch nichts finden. Ich kann mir nicht erklären warum diese auftritt.


    Hier ist der Link zur Seite: Go to Site


    Habt ihr eine Idee?


    Ich freue mich auf eure Antworten.

    Guten Morgen,


    ich möchte mich gerne dazu äußern.


    DER : Du bringst es auf den Punkt. Es gibt immer Menschen, die mit dem nicht zufrieden sind. Dein Vorschlag finde ich außerdem gut. Die grundlegenden Infos wie z.B. Code in den Code Tags zu posten sowie was alles im Beitrag drinstehen soll (als Checkliste) beim öffnen eines neuen Themas anzuzeigen.


    Mit Menschen, die eine Rechtschreibschwäche haben sollte man auch rücksichtsvoll umgehen weil sie es nicht machen weil sie die Person ärgern möchten sondern weil sie nicht anders können. Klar - man kann nie wissen wer es hat. Nur da habe ich ein minimales grundlegendes Vertrauen, dass er es so meint.


    m.scatello :

    Wir haben die Regeln aufgestellt und dann doch eher viel durchgehen lassen. Wir haben diese nicht konsequent durchgezogen. Das gebe ich offen zu.

    Wir werden die Regeln nochmal überarbeiten und schlichter gestalten, dass nurnoch 3 - 5 kleinere Regeln zusammenkommen, die sehr einfach zu beachten sind, denn wir Vertrauen darauf, dass jeder hier im Forum sich korrekt gegenüber anderen verhält.