Beiträge von Sailor

    ...nur lokal aufrufe, müsste ich auch damit keine Probleme habe (?).

    Doch... absolute Pfade verursachen bei lokalen Installationen schon hin und wieder Probleme!

    Du solltest relative Pfade versuchen... also deine Font Datei in ein Unterverzeichnis deines Homepageverzeichnis kopieren und den Aufruf dann mit

    Code
    1. src: url('mein_unterverzeichnis/gothamlight.ttf') format('truetype');

    versuchen.

    Tabellen sind von ihrer Natur wenig responsive - aber man kann, wenn man sich nicht daran stört, dass die Inhalte irgendwann bei kleinerem Bildschirm 'umbrechen' und das eventuell unschön aussieht, mit CSS durchaus was machen.

    Zunächst mal solltest du aber deinen Code 'validieren' - du hast da <li> </li> Elemente drin, die da nichts zu suchen haben und nur Fehler verursachen.

    und dann könntest du es mal diesem CSS Code probieren.

    Ist jetzt nur ein Versuch, um die Tabelle responsive zu machen, da ich aber nicht weiß, wie du dir das Layout vorstellst, musst du da wohl noch ein bisschen dran basteln.

    Dann sollte dein erster Schritt sein, dich gezielt mit den Grundlagen... und zwar hier mit den CSS Selektoren.. zu beschäftigen...

    https://wiki.selfhtml.org/wiki/CSS/Selektoren

    oder hier

    https://www.w3schools.com/css/default.asp

    Mit diesen Selektoren kannst du jedes einzelne Element gezielt ansprechen.

    Und das Instrument, um diese Selektoren herauszufinden ist zum Einen, dass du die Seite selbst geschrieben hast und dann eben weißt, welcher Selektor richtig ist oder zum Anderen, die Nutzung des 'Inspektors', der dir die Informationen zu jedem Element anzeigt!.

    Dann stelle eine gezielte Frage und gib uns einen Link zur Seite - wie sollen wir sonst wissen, was du genau genau geändert haben willst und was dazu erforderlich ist.

    Der Weg über die Identifizierung des 'Selektors' des Elementes mittels Webentwicklertool (Inspektor) ist aber schon genau richtig. Mit dem richtigen Selektor und dem gewünschten CSS Code im zusätzlichen CSS sollte es dann klappen.

    Sorry... aber das ist so falsch und fehlerhaft, wie es nur sein kann! Ein Wunder, dass der Browser überhaupt was anzeigt!

    Mehrfach vergebene ID's... identische Formate für unnötige Elemente... ein wildes Durcheinander von Table , td, ul, li... neeee....

    Versuche es mal so....

    Das ist angelehnt an das mathematische Koordinatensystem (x - y - z). X und Y bestimmen die Position in der Breite und der Höhe - kommt dir bekannt vor?

    Z regelt in diesem System die Tiefe, also wie weit etwas vorne oder hinten ist. Mit einem hohen z-index ist das Element weit im Vordergrund und legt sich über Elemente mit niedrigerem z-index.

    Dein Slider hatte vorher z-index: 0; - aber ist auch gleichzeitig mit position: fixed; etwas störrisch, was diese z-index Geschichte angeht. Mit -1 hat es ja aber jetzt geklappt... oder?

    Das mit dem 'float' ist nur die zweitbeste Idee.

    Versuche es mal mit 'Flex-Box'.

    Die Größe eines Element wird durch den Inhalt bestimmt, es sei denn, du machst Größenvorgaben mit CSS. Damit deine Boxen auch ohne Inhalt sichtbar sind, müsstest du zusätzlich ein 'min-height' angeben.

    Etwa so:

    Mal Eines nach de Anderen...

    Die 'Urform' der Funktion substr() sieht so aus

    string substr ( string $string , int $start [, int $length ] )

    daraus machst du

    substr($row['inhalt'], strrpos(substr($row['inhalt'], 0, stripos($row['inhalt'], $a3)), " "), 200)

    Der grüne Teil... die Startposition... macht irgendwie keinen Sinn! Zumindest erkenne ich den nicht.

    Du hast doch einen Startwert - stripos($row['inhalt'], $a3) - das ist doch nur eine Zahl, die du beliebig um 0, 12, 999 oder was auch immer verringern kannst, um die Startposition festzulegen.


    Zum anderen Teil der Frage... ja, das verursachst du selbst, indem du ja beim Ersetzen (einfügen der farblichen Markierung) im Einfügestring den originalen Suchstring verwendest!

    Um das zu ändern, müsstest du beim Erstellen des Ersatzstrings zunächst das Suchwort in der aktuell genutzten (abweichenden) Schreibweise auslesen.

    Code
    1. $true_a3 = substr($row['inhalt'], stripos($row['inhalt'], $a3), strlen($a3));

    (hab ich jetzt nicht getestet, sollte aber passen)

    Und dann $true_a3 nutzen, um den Ersatzstring zusammenzustellen.


    Das liegt daran, dass du mit der Funktion 'stripos()' unabhängig von Groß- Kleinschreibung das Suchwort suchst und findest - es werden also alle Varianten gefunden.

    Dann erstellst du ein 'Suchmuster', dass wieder der Schreibweise deiner Eingabe entspricht (?) und machst dann mit str_replace() einen Austausch des Suchmusters mit dem Ersatz-String. str_repace() beachtet aber die Groß- Kleinschreibung, also vermute ich, dass dann die abweichend geschriebenen Wörter nicht ausgetauscht werden.

    Versuche es mal mit str_ireplace() - das ist die Groß- Kleinschrift unabhängige Variante von str_replace().

    http://php.net/manual/de/function.str-ireplace.php

    Wenn du einen Link zu der Seite posten würdest, dann wäre die Sache in wenige Sekunden zu beantworten... mit deinen Codeschnipseln und Beschreibungen kann man nicht wirklich was anfangen :(!

    Aber so solltest du das Problem angehen. Öffne deine Seite im Browser und klicke mit der rechten Maustaste auf den Text, dem du den Hintergrund geben willst.

    In dem Kontextmenü, das beim Rechtsklick erscheint, wählst du den Punkt 'Element untersuchen' (kann bei verschiedenen Browsern sinngemäß auch anders heißen). Es öffnet sich der 'Inspektor', der Bestandteil von jeden gängigen Browser ist. Hier kannst du dann herausfinden, um welches Element es sich handelt, das du angekickt hast..

    Kennst du das Element, dann kannst du (wie Sempervivum weiter oben schon geschrieben und du offensichtlich nicht gelesen hast) mit dem CSS Format background-color: rgba(255, 255, 255, 0.5) diesem Element einen halbtransparenten, weißen Hintergrund geben,

    https://www.w3schools.com/cssref/css_colors_legal.asp