Beiträge von Basi

    Du kannst doch für jede Frage eine Seite erstellen und jeweils die vorherige Frage abfragen. Dann kannst du noch immer jederzeit von jeder Frage aus zur Auswertung springen. Siehe Diagramm.


    diagramm.png


    Die Seite mit Frage 1 würde dann so aussehen:


    HTML
    1. <form action="auswertung.php">
    2. [Frage1]
    3. [Antwortmöglichkeiten]
    4. <input type="submit" value="Auswertung">
    5. <input type="submit" formaction="frage2.php" value="Zu Frage 2">
    6. </form>


    Die Seite zu Frage 2 sieht dann so aus:


    HTML
    1. <?php
    2. // Frage 1 und 3 abfragen und speichern
    3. ?>
    4. <form action="auswertung.php">
    5. [Frage2]
    6. [Antwortmöglichkeiten]
    7. <input type="submit" value="Auswertung">
    8. <input type="submit" formaction="frage1.php" value="Zu Frage 1">
    9. <input type="submit" formaction="frage3.php" value="Zu Frage 3">
    10. </form>


    Dort speicherst du Frage 1 und Frage 3 (falls der Benutzer bei Frage 3 auf "Zu Frage 2" klickt). So baust du dann alle deine Seiten auf. Und in der Auswertung kannst du dann alle abfragen und prüfen welche Fragen beantwortet wurden und welche nicht.


    Ich hoffe ich habe dich richtig verstanden.

    Spontan fällt mir so etwas ein:



    Warum nicht die beiden Bilder kombinieren? Wäre viel einfacher.

    An der Stelle würde ich eher vorschlagen das gesamte Formular auf eine Seite zu verlegen und dann mittels JavaScript die gewünschten Abschnitte nach und nach ein/ausblenden lassen. So bleibt dein Formular auch bei einem Schritt zurück komplett intakt.


    Formulare über 2 verschiedene Seiten (Dateien) sind meiner Meinung nach nicht mehr zeitgemäß und überflüssig kompliziert.

    Ja, da war es nun drin. Ich habe mal den gesamten CSS Code, der zu dem Teil gehört, aus demo.css (Zeile 325 - 422) in eine neue Datei kopiert und komplett auskommentiert. Daran orientiert habe ich dann folgendes gemacht:



    Damit hast du ein Grundgerüst. Den inneren Teil überlasse ich dir, falls du dabei Hilfe brauchst kannst du dich natürlich noch mal melden. Aber erst selbst probieren :) Du musst alle Elemente anhand der Größe der Elternelemente skalieren.


    Das Smartphone skaliert jetzt mit der Bildschirmgröße, da müsste man für sehr schmale Anzeigen (Smartphone) natürlich noch eine Grenze einbauen (z. B. mit min-width und min-height und Media Queries) aber im Großen und Ganzen verdeutlicht es das Prinzip dahinter.


    Für die Positionierung habe ich fixed und vw benutzt, wofür das gut ist habe ich im Code kommentiert.

    Leider so nicht. Ist das dein vollständiger Code? Das ganze Element scheint auch irgendwie völlig deplatziert im HTML Code. Wenn du noch mehr hast kannst du mal deinen kompletten Code zeigen (HTML + CSS), dann können wir noch mal schauen ob es eine einfache Lösung gibt. Gerade fehlt da irgendwie der Kontext.

    Jetzt mal nur auf die .device Klasse bezogen. Du verwendest em als Größenangabe, das so zu lösen ist äußerst heikel. Em bezieht sich direkt auf die vom Browser eingestellte Schriftgröße. Das heißt im Klartext: Bei jedem Benutzer, in jedem Browser und auf jedem Gerät handelt es sich dabei um eine unterschiedliche Größe.


    Mit position: relative; reagiert die bottom-Eigenschaft auch anders, als du zu erwarten scheinst. Dein Code ist extrem schwer nachzuvollziehen, daher kann ich einfach nicht viel mehr dazu sagen.


    Du solltest für solche Positionierungen aber auf jeden Fall Prozentwerte nutzen.

    Keine Ahnung was du da vorhast, aber: Den Abstand zum unteren Rand beim Überfahren mit der Maus kannst du hier einstellen:


    demo.css

    CSS: 345
    1. #device div:hover {
    2. bottom: 0px;
    3. }


    Ich kann auch direkt deine nächste Frage beantworten.


    Es ist mit deiner Herangehensweise unmöglich das Objekt nur so weit herausscrollen zu lassen, dass es sich am unteren Bildrand befindet bzw. kannst du es so für genau eine Auflösung (in dem Fall offenbar 1920 x 1080px) einrichten, in allen anderen wird es anders aussehen.

    Hi.


    Das iFrame Element ist nicht veraltet. Veraltet sind die Tags frame und frameset. Da kann man aber schonmal durcheinander kommen.


    Das Amazon Banner wird seitens Amazon dynamisch erstellt und dann mittels iFrame geladen, eine statische Verlinkung macht hier wenig Sinn.


    Du musst in deinem Fall nur das Source-Attribut in deinem iFrame etwas ändern, und zwar musst du &lt1=_new anhängen. Das sieht dann so aus:


    HTML
    1. <!-- Vorher: -->
    2. <iframe src="http://rcm-eu.amazon-adsystem.com/e/cm?t=partnername-21&o=3&p=48&l=ur1&category=prime&banner=1JTJG8F58N4VKV4NNRR2&f=ifr">
    3. <!-- Nachher: -->
    4. <iframe src="http://rcm-eu.amazon-adsystem.com/e/cm?t=partnername-21&o=3&p=48&l=ur1&category=prime&banner=1JTJG8F58N4VKV4NNRR2&f=ifr&lt1=_new">


    Wenn du HTML5-konform arbeiten möchtest, musst du noch die Attribute scrolling, marginwidth und frameborder entfernen, die werden nicht mehr unterstützt, das regelt man jetzt via CSS.

    Input Elemente sind grundsätzlich schwierig zu gestalten. Das liegt unter Anderem daran, dass sie von jedem Browser verschieden dargestellt werden.


    Das Problem in diesem Fall sind der Umbruch im Quellcode und ein unsichtbares Leerzeichen, welches aufgrund der Normalisierung eingefügt wird. Wenn du den Umbruch entfernst, rücken die Buttons näher aneinander:


    HTML
    1. <div class="button-group">
    2. <button type="button" class="button">Button 1</button><button type="button" class="button">Button 1</button><button type="button" class="button">Button 1</button>
    3. </div>


    Das löst das Problem aber nicht völlig.


    Komplett kannst du den Abstand nur verhindern, indem du die border-EIgenschaft änderst. Dadurch zerstörst du jedoch komplett das browserspezifische Design und musst es nachstellen:


    CSS
    1. button {
    2. margin: 0;
    3. padding: 0;
    4. border: 1px solid;
    5. }


    Außerhalb von Formularen solltest du immer <a> verwenden.

    Bin gerade auch überfragt, warum die Maskierung hier im Forum nicht angezeigt wird..


    Du kannst Strings in PHP aber auch einfach mit einfachen Anführungszeichen auszeichnen:


    PHP
    1. echo '<p style="text-align: center;">Herzlich Willkommen<br>auf der Webseite von<br>["PHP-Kurs.com"]</p>';