Beiträge von DER

    Hallo, ich habe mal wieder ein kleines Logikproblem, ich kann nicht entschlüsseln, was genau ich machen muss.


    Also wir haben eine Variable 'random' mit einen zufälligen Wert zwischen 0 und 200.

    Daneben ein Array mit bestimmten Zahlen zwischen 0 und 200.

    Dann noch ein var smaller, greater; In die 'smaller' Variable soll der zu 'random' nächstkleinere Wert aus dem Array geschoben werden. In die 'greater' Variable der nächstgrößere Wert.


    Code
    1. <script>
    2. var smaller,
    3.     greater;
    4. var random = 45;
    5. var numbers = [0, 15, 30, 60, 120, 240];
    6. </script>

    In 'smaller' soll nun der Wert 30 gespeichert werden, in 'greater' der Wert 60. Wie geht man das am besten an?

    So auf jeden Fall nicht:


    Dein Code ist sehr Fehlerhaft, du solltest erstmal dafür sorgen, dass all die Fehler beseitigt werden.


    Wie Du ein weiteres Bild einfügst?


    Code
    1. <figure> <img src="images/dan03.jpg" alt="1111">
    2. <figcaption>333
    3. </figcaption>
    4. </figure>

    Wir bräuchten Dahingehend mehr input. Was genau ist das Ziel? Ich wollte nicht das ganze CSS durchlesen, nur um herauszufinden was da passiert.

    Mit Grids kenne ich mich nicht all zu gut aus, aber das sollte funktionieren, denn es ist ein Grid Design.

    und außerdem wie man die Navigationspunkte im Header am besten realisieren kann, da die ja ein bisschen dezentralisiert sind

    Du kannst dazu Flexboxen verwenden. Das Logo bekommt die eine bestimmte ID, sowie das Menü und auch die Shortcut Icons. Dadurch kannst Du alle einzeln ansprechen und dementsprechend platzieren.

    Der ganze Grundaufbau ist scheiße, ich werds nochmal machen.


    Diesmal werde ich lieber pro php Datei nur eine Aufgabe durchführen lassen. Dann beißt sich das mit meinem Problem nicht und man muss sich ständig überprüfen welcher Parameter übergeben wurde.

    Ist doch ganz logisch. Gib jedem Bild eine ID, lasse alle vollständig laden, und zeige sie erst dann an. Ansonsten versuche dsa Problem etwas genauer zu beschreiben. Wo hast Du schwierigkeiten?

    Nehmen wir an, wir haben eine php welche verschiedene Aufgaben im gleichem Themenbereich erledigt. Um herauszufinden, welche Aufgabe erledigt werden muss, werden post Variablen per AJAX übermittelt. Nun brauche ich die Datei in einem anderem php File. Damit die andere Datei aber arbeiten kann, braucht sie ein post Parameter.


    Ich hätte gerne sowas gemacht: $_POST = [];. Geht das? Wenn nein, wie kann man es besser machen?

    Nein... Lass die anderen Elemente inruhe, nur die Klasse "contentspan" verursacht das Problem. Also ganz vorgekaut:


    Code
    1. .contentspan {
    2. display: inital;
    3. margin: 0px;
    4. }

    Das wäre ein Lösungsansatz, dann allerdings hast Du aber auch andere Probleme, die dir vielleicht nicht gefallen. Da bleibt es bei dir, wie Du die lösen willst.

    wäre es viel umständlicher auf lange sicht ohne die sessions zu arbeiten habe das noch nie mit php gemacht

    Wie ist das gemeint? Sessions brauchst Du. Das gibt es keinen Weg drum herum. Wie sonst willst Du die Daten aus der datenbank für den User zwischenspeichern um zu prüfen ob und welcher Nutzer eingeloggt ist?

    Das sind im Grunde erstmal genug Anhaltspunkte zum arbeiten.


    Grundlage bei jedem Projekt ist die Planung, welche ganz vorne ansteht. Nimm dir am besten Stift und Blatt und schreibe handschriftlich das auf, was Du machen musst. Formuliere ganze Sätze, lasse es in dein Hirn eindringen. So merkst Du es Dir besser und kannst besser mit der Pojektplanung umgehen. Das muss keine DIN A4 Seite sein, sondern nur ein paar Sätze.


    Dann lege fest, was Du alles brauchst.


    In deinem Fall wären das:

    1. Eine login Seite für den Userlogin
    2. Eine tabellen Seite für die Ansicht der Nutzerdaten.
    3. Eine Seite zur wiederherstellung des Passwortes.
    4. Eine CSS Datei für das Design
    5. Eine Serverseitige Datei welche die Datenbankverbindung aufbaut
    6. Frameseiten welche sich im Unterverzeichnis befinden. Diese kannst Du jenachdem reinladen, ob sie benötigt sind oder nicht. Diese werden die Buttons enthalten und das Userinterface für die verschiedenen Rollen. Es muss 4 davon geben, wieso erzähle ich gleich
    7. Eine Datenbank mit verschiedenen Tabellen und Zeilen

    Dann mache dich darüber klar, welche Werkzeuge Du nutzen willst. Es gibt eine Hand voll mit der man es machen kann. Lege fest welche Sprache, ob und welche Bibliotheken und welche Datenankverbindungsbrücke Du nutzen willst.


    Dein Arbeitgeber wird da konkrte Vorstellungen haben, am besten fragst Du ihn.


    Das könnte dann eine Konstilation sein wie diese: PHP für die Serverseitige verarbeitung, PDO für die Requests an die Datenbank und HTML+CSS für die Strukturierung der Website. Das wäre das minimalste was benötigt ist.


    Dann machst Du Dir gedanken, wie die Datenbank aufgebaut sein muss. Fassen wir zusammen:


    Da in deiner Beschreibung nicht ersichtlich wird, was alles für die Kunden gespeichert werden muss, reicht es nach deinen genannten Informationen, eine Tabelle zu nutzen. Diese hat folgende Spalten:


    1. ID zur Nuterkennung
    2. Vorname des Nuters
    3. Nachname
    4. Emailadresse
    5. passwort
    6. Rolle

    Die Rolle kann als integer abgespeichert werden und je nachdem kann PHP entscheiden welche Daten man braucht und wie die Darstellung ist.


    Überlege wie viele Rollen Du brauchst. Ich zähle 4 Rollen. Die 4. ergänzt sich dadurch, dass es immer einen Oberadmin geben sollte, welche nicht von anderen Admins gelöscht oder verändert werden kann. Diese 4. Rolle erhält nur der Websitebetreiber und kein anderer. Das ist eine reine aber wichtige Sicherheitsmaßnahme und sollte immer bedacht werden.


    Der letzte Punkt, "Passwort vergessen" Ich persönlich bevorzuge immer die Variante dass der Nutzer selbst sein neues Passwort festlegen kann. Es gibt auf Websites in denen Du ein neues temporäres Passwort per Email zugeschickt bekommst, das ist aber unpraktisch, dar das Passwort nur temporär ist und es sowieso wieder geändert werden muss. Aber vielleicht hat dein Arbeitgeber dazu auch konkrete Vorstellungen. Frage ihn immer bei unklarheiten.


    Du musst dann ein Webdesign überlegen, vor Allem damit Du das Layout der Website kennst. Dabei musst die keine Farben oder andere schnörkelige Sachen festlegen. Lediglich das Layout ist wichtig, damit Du die Elemente bereits richtig positionieren kannst.

    Dann setzt Du bei jeder Seite das Grundgerüst auf, setzt die Datenbank auf und erstellst alle nötigen Dateien und Ordner die Du brauchst. Du überlegst dann genau wie viel Inhalt jede Seite brauchst und ergänzt diesen. Wenn das alles steht kannst Du anfangen zu programmieren und alles logisch aufbauen. Wenn alle Bugfrei funktioniert, dann kannst Du dich an das Design setzen.


    Mag sein das ich noch was vergessen habe, aber ich will dir ja nicht alles vorkauen.