Beiträge von holdi

    Danke für Eure Bemühungen,


    Ich habe mir das nicht angetan, Stunden damit zu verbringen, einen zwar konfortablen Zähler, den ich nicht benötige, herunter zu laden und ihn mühsam in Gebrauch zu bringen.

    Ich bleibe bei der kleinen o.a. php-Sentenz.

    Wo der Zählerstand gespeichert ist und bleibt, fand ich heraus (die $datei = "counter.txt" wird automatisch beim Hochladen der Seite, in der die o.g. php-Sentenz enthalten ist, zum Server daneben abgelegt).

    Das eigentliche Problem meiner Anfrage, die Umlautdarstellung, konnte ich auch i.O. bringen (1 Klick im Editor Notepad).


    mfGn holdi

    basti1012 schrieb: Ich suche aber mal im Netz, ob ich was Einfaches für dich finde.

    Vielen Dank für Dein freundliches Angebot.


    IP-Sperre: Verstehe ich nicht, denn auf meiner Web-Seite muss sich niemand anmelden (um dann nicht mehr als "IP" behandelt oder wie bei Wikipedia misshandelt zu werden).

    Reload-Sperre: Sagt mir auch noch nichts, außer, dass ich mich frug, ob der Zähler allenfalls gestört wird, wenn ich eine geänderte/korrigierte Version einer Seite hochlade.

    Datenbank: Bisher denke ich mir das so. Neben den diversen Seiten gibt es auf meiner homepage noch eine Daten-Seite, mit der die Einzel-Seiten bei jedem ihrer Aufrufe kommunizieren: Die Zahl in ihrem zugeordneten Feld um 1 erhöhen.


    Ich erwarte gerne noch Deine Antwort, und nehme den zweiten Link von Dir noch nicht wahr.


    mfGn holdi

    m.scatello schrieb: Datei auch im UTF-8-Format speichern, dann gibt es keinerlei Probleme mit Umlauten und Sonderzeichen.
    Ich habe eine Datei im UTF-8-Format (.utf-8) auf den gemieteten Server hochgeladen. Ergebnis: der php-Einschub wird dort beim Abruf der Seite überhaupt nicht beachtet.

    Datenbanktabelle: Ist mir im Zusammenhang mit meinem Anliegen nur ein Schlagwort. Ich weiß auch nicht, wie die Speicherung im o.g. php-Einschub stattfindet. Deshalb ist etwas Fertiges für mich schon die Lösung. Eine hab ich mit diesem Einschub schon, nur eben, die Umlaute müssen noch kommen.

    mfGn holdi

    Danke für Eure Meldungen.


    m.scatello: Probeweise habe ich mal auf einer Seite zu charset="utf-8 " gewechselt. Mit html-Kennung weiter kein Problem mit Umlauten (ok wie vorher mit ISO-8859-1).

    Mit php-Kennung und o.g. php- Einschub wieder Rauten mit ? bei den Umlauten. Kannst Du Deine Empfehlung (nicht Textdatei, aber Datenbank) etwas weiter ausführen?


    basti1012: Habe Deine Fertig-Empfehlungen noch nicht ausprobiert, weil sie vermutlich viel mehr bieten als ich brauche: lediglich einfach das Zählen und Speichern der Aufrufzahl. Kannst Du mir etwas derart Kurzes empfehlen? Oder helfe mir bitte, mit meinem Fundstück weiterzukommen. Das ist doch 0815. Und ich brauche nur noch, dass die Darstellung der Umlaute auf der Seite ok bleibt.


    mfGn holdi

    (weiter im Text; ich brachte den folgenden Text nicht vom Quellcode weg)


    Den Namen der Datei "counter.txt" verlängerte ich für jede Seite individuell, z.B. "counter1.txt", "counter2.txt" usw. Das funktioniert gut, außer, dass alle Umlaute nicht mehr geschrieben werden, weil die Seiten nicht mehr die .html- sondern die . php-Kennung haben müssen. Die Umzeichnung zu .php ist ja noch machbar, aber alle Umlaute in Texten, die während über zehn Jahren geschrieben wurden, ändern zu müssen, wäre eine Riesenarbeit. Zudem sehen die ae, oe und ue in einem deutsch geschriebenen Texten nicht gut aus. Gibt es da eine Abhilfe?

    mfGn holdi

    Ich habe inzwischen Folgendes gefundenund in ein paar html.-Seiten eingefügt:


    Ich habe etwa 100 Unterseiten, wofür mir wohl kaum ein Server-Betreiber einen je eigenen Zähler zur Verfügung stellt. Das muss ich wohl selbst machen. Wer bitte hilft mir dabei? programmieren, einsetzen, wo Inhalt speichern etc.?

    mgGn holdi

    Vermutlich liegt ein Missverständnis vor. Ich hatte keineswegs beabsichtigt, Euch mit Code-Durcheinander vor den Kopf zu stoßen. Ich hatte Euch in meinem letzten Beitrag gebeten, mir zu zeigen, wie ich Euch diesen lauffähig zugängig machen kann. Meine Bitte um Hilfe betrifft dessen Inhalt. Die Handschrift, mit der er verfasst ist, lässt sich später immer noch verbessern bzw. auf Norm-Stand bringen.


    Die Klammern {}, wenn AndreasB das mit Blockfehler meint, habe ich kontrolliert. Sie sind m.E. i.O. Trotzdem habe ich noch ein Paar hinzugefügt (die Regeln sind, so wie ich das sehe, nicht strickt: manmal kann man ein Paar weglassen): negatives Ergebnis für das vorliegende Problem.

    Nein der Code sieht bei mir nicht so aus. Was mein Editor zeigt, siehe anhängenden Bild-Scan. Was ich Euch schickte, war mir schon etwas suspekt. Aber ich brachte nichts Besseres zustande. Der nachfolgende Eintrag mit den 2 Fotos ist ja auch eine formale Schande. Ich brauche bitte Hilfe, wie man in den Beiträgen hier etwas vernünftig anhängen kann.

    vielen Dank dafür im voraus -

    holdi


    verflHundCode(teilweise).jpg

    Ich besitze keine besonderen Wekkzeuge. Die Programme schreibe ich mit weaverslave, einen Editor, mit dem ich schon seit mehr als 10 Jahren Artikel für meine homepage schreibe. Die Ergebnisse lasse ich mir immer erst von meinem gemieteten und bezahlten externen Web-Server anzeigen. Von dort gibt es mitunter auch Fehlermeldungen, aber i.d.R. betrifft das sehr formale Probleme, wie fehlende oder falsche Zeichen im Programm.


    Ich versuche Euch den Code (so wie ich ihn an den Web-Server schicke) anzuhängen. Vorläufig steht da noch, dass die Dateiendung .php eine falsche sei.


    Meine Anfrage schließt an meine erste bezügl. Array an.


    Über den Tag bin ich beschäftigt, deshalb vorerst der Versuch, den Code anzuhängen. Wenn es nicht klappt, so gebt mir bitte einen Tipp. Ich versuche noch eine Variante mit Anhang .html . Vielleich könnt Ihr damit etwas anfangen. Die dahinter steckende Aufgabe ist das Kartenspiel Die verflixten Hunde.


    holdi


    Ich sehe gerade, dass auch . html nicht angenommen wird, dass also kein Anhang raus geht. Bitte Hilfe zuerst dafür.


    Noch ein Nachtrag zu Deiner Anmerkung: Array-Indizes müssen Anführungszeichen haben. Mein Array kannst Du dort ansehen:

    2D-Array

    Inzwischen ist es nur auf 6 Zeilen angewachsen.

    avatar-default.svg


    if ($Karten[$um][rec] == -1*$Karten[$ul][lin] and $Karten[$um][obe] == -1*$Karten[$mm][unt])






    Die Wahrheit des oben genannten Ausdrucks (2 Gleichheiten) wird nicht erkannt, obwohl die in einem 2D-Array stehenden Werte der Variablen beide Gleichheiten erfüllen .

    In einem Test habe ich die Array-Zeilen mit den Variablen $ul und $mm nicht mit diesen, sondern direkt mit den momentanen Zahlenwerten (3 und 0) gekennzeichnet. Das war erfolgreich. Wer hat eine Idee dafür, warum das so i.O., das Gewünschte aber nicht erreichbar war.

    Mit echo-Ausgaben habe ich mich von der jeweiligen Gleichheit überzeugt,


    sowohl bei Verwendung der Variablen $ul und $mm

    echo"UM rec=", $Karten[$um][rec], " <<<<<< >>>>>> UR lin=",-1*$Karten[$ur][lin],"<br>";

    echo"UM obe=", $Karten[$um][obe], " <<<<<< >>>>>> MM unt=",-1*$Karten[$mm][unt],"<br>";


    als auch bei Verwendung der Zeilen-Zahlen

    echo"UM rec=", $Karten[$um][rec], " <<<<<< >>>>>> UR lin=",-1*$Karten[3][lin],"<br>";

    echo"UM obe=", $Karten[$um][obe], " <<<<<< >>>>>> MM unt=",-1*$Karten[0][unt],"<br>";


    vielen Dank und beste Grüße

    holdi sig

    Danke, das hat mir geholfen .

    Es geht sogar, wenn ich in [ ] (von Dir leer gelassen) eine Variable einsetze. Bisher ging das bei mir nur, wenn ich eine Zahl einsetzte (war vielleicht Folge einer anderen "Dummheit" von mir, die ich nicht kenne, aber offensichtlich heute nicht machte). Der Array kann ja immer länger werden, weil später weitere Zeilen-Kopien ans Ende gesetzt werden müssen.. Die Zeilennummer muss deshalb aus einer Variablen hervorgehen.

    Damit habe ich auch schon angetönt, dass ich die Zeilen-Originale vorerst stehen lasse, wenn auch dadurch Platz verschwendet wird. Ich werde nur eine Markierung für "nicht verwendbar" einfügen. Die Mühe, den angegebenen Link zu verstehen, scheue ich nämlich vorerst.

    mfGn holdi

    Nein, ich will die Reihefolge nicht umkehren, ich will sie ändern wie in meinem Beispiel Personen-Warteschlange.

    Beim Umkehren gibt es nur eine einzige Möglichkeit. Beim Ändern gibt es endlich viele Möglichkeiten. Eine dieser

    möglichen Änderungen soll das Programm ausführen. Wie der dazu nötige Programmteil aussieht, ist das, wonach

    ich frage.


    mfGn holdi

    Nein, nicht zufällig, sondern genau gezielt:

    Im Beispiel soll die Zeile Knr=1 letzte Zeile werden, Knr=3 wird vorletzte Zeile und Knr=2 wird vor-vorletzte Zeile (wo Knr=1 ursprünglich war).

    In einer Warteschlange aus 4 Personen soll die zweite ans Ende versetzt werden (die beiden vorher letzten rücken je um einen Platz vor).

    Eine Anweisung im Proramm soll eine Umstellung/Vertauschung auf z.B. das folgende Aussehen des Arrays bewirken.

    $Karten = array (

    array("Knr"=>"0", "unt"=>"4", "lin"=>"-1", "obe"=>"-3", "rec"=>"2", "ori"=>"0", "gel"=>"0", "pla"=>"nn"),

    array("Knr"=>"2", "unt"=>"3", "lin"=>"-2", "obe"=>"-4", "rec"=>"1", "ori"=>"0", "gel"=>"0", "pla"=>"nn"),

    array("Knr"=>"3", "unt"=>"4", "lin"=>"-2", "obe"=>"-3", "rec"=>"2", "ori"=>"0", "gel"=>"0", "pla"=>"nn"),

    array("Knr"=>"1", "unt"=>"3", "lin"=>"-1", "obe"=>"-4", "rec"=>"1", "ori"=>"0", "gel"=>"0", "pla"=>"nn"),

    array("Knr"=>"4", "unt"=>" ", "lin"=>" ", "obe"=>" ", "rec"=>" ", "ori"=>" ", "gel"=>" ", "pla"=>" ");


    bisheriges Aussehen hier wiederholt für leichteren Vergleich:

    $Karten = array (

    array("Knr"=>"0", "unt"=>"4", "lin"=>"-1", "obe"=>"-3", "rec"=>"2", "ori"=>"0", "gel"=>"0", "pla"=>"nn"),

    array("Knr"=>"1", "unt"=>"3", "lin"=>"-1", "obe"=>"-4", "rec"=>"1", "ori"=>"0", "gel"=>"0", "pla"=>"nn"),

    array("Knr"=>"2", "unt"=>"3", "lin"=>"-2", "obe"=>"-4", "rec"=>"1", "ori"=>"0", "gel"=>"0", "pla"=>"nn"),

    array("Knr"=>"3", "unt"=>"4", "lin"=>"-2", "obe"=>"-3", "rec"=>"2", "ori"=>"0", "gel"=>"0", "pla"=>"nn"),

    array("Knr"=>"4", "unt"=>" ", "lin"=>" ", "obe"=>" ", "rec"=>" ", "ori"=>" ", "gel"=>" ", "pla"=>" ");


    Die 5. Zeile (Knr=4) ist ein Rest aus meinen bisherigen vergeblichen Versuchen (war als Zwischenablage beim Reih-um-Verschieben gedacht).

    Knr=1 ist nach unten gerückt, damit es beim Aufruf in einer for-Schleife nochmals vorgefunden wird: erstes Vorfinden bei Schleifenzähler =1;

    anschließend als vorerst nicht verwendbar verworfen; nochmaliges Vorfinden bei Schleifenzähler =3.


    mfGn holdi

    Lassen sich die Inhalte der Zeilen im folgenden Array gegenseitig vertauschen?



    $Karten = array (

    array("Knr"=>"0", "unt"=>"4", "lin"=>"-1", "obe"=>"-3", "rec"=>"2", "ori"=>"0", "gel"=>"0", "pla"=>"nn"),

    array("Knr"=>"1", "unt"=>"3", "lin"=>"-1", "obe"=>"-4", "rec"=>"1", "ori"=>"0", "gel"=>"0", "pla"=>"nn"),

    array("Knr"=>"2", "unt"=>"3", "lin"=>"-2", "obe"=>"-4", "rec"=>"1", "ori"=>"0", "gel"=>"0", "pla"=>"nn"),

    array("Knr"=>"3", "unt"=>"4", "lin"=>"-2", "obe"=>"-3", "rec"=>"2", "ori"=>"0", "gel"=>"0", "pla"=>"nn"),

    array("Knr"=>"4", "unt"=>" ", "lin"=>" ", "obe"=>" ", "rec"=>" ", "ori"=>" ", "gel"=>" ", "pla"=>" ");


    Danke für die gewünschte Hilfe und

    mfGn holdi