Beiträge von cottton

    Posten geht nicht:
    "Deine Nachricht ist zu lang. Es stehen maximal 10 000 Zeichen zur Verfügung."


    Und das war nur der betreffende part =/
    hochladen geht auch net =/


    "Die Datei content_profiles.html hat eine ungültige Dateiendung."


    und mediafire (letze dreck btw -.- ) lässt mich auch nix hochladen ...

    Hab gelacht, als ich in mein Textfeld etwas eingegeben habe, und bei drücken von Enter war ich ausgeloggt.
    oO?


    Problem:


    Sobald ich in das Eingabefeld1 oder Eingabefeld2 klicke, setzt der Browser den Focus auf den ersten Button auf der Seite - den Logout Button (DOH!)
    ;D


    Dachte ich könnte das mit "tabindex" lösen, dachte aber falsch =)
    Weiß auch nicht nach was ich suchen soll. Da muss es doch eine einfache Lösung geben.

    Bin gerade dabei eine "Profiles" Seite zu schreiben.
    Wobei ich mich aber nicht entscheiden kann ob Cookies, oder einfach nur SESSION.


    SESSION ist ja nach X Minuten weg,
    Cookies können ja dauerhaft bleiben.
    Allerdings ist ja da die Frage, ob User Cookies akzeptiert.


    Wenn ich nun an SESSION denke, müsste es für meine zwecke reichen,
    da ich die Settings da drin ablege, dort wo sie gebraucht werden "einsetze" (Häkchen und Eingabefelder),
    und beim Refresh der Seite (handelt sich um auto-refresh) werden die Daten (Häkchen usw) sowieso wieder übernommen.


    Also die SESSION wird einmal genutzt, um sie die Settings auf der Seite zu setzen. Dann werden die Settings von der Seite selbst übernommen.



    Da ich noch nie was mit Cookies gemacht hab, ist die Frage: Cookies eleganter/sinnvoller?

    Ich sitz hier schon wieder seit 2 Stunden und komm nicht dahinter.
    Da sind mehrere png die ich auf der Seite anzeigen lasse. Geteilt in 2 Kategorien haben die einen Bilder Abmaße von 512x128, die Anderen 512x308.
    Anzeigen lasse ich die dann kleiner.


    Das Problem:
    (ich zeigt besser mal)


    1* hier funktionierts: http://i-stats.net/index.php?action=pcheck&player=Vitaliy6861&game=BFBC2
    2* aber hier nicht: http://i-stats.net/index.php?action=pcheck&player=Pisa59rus&game=BF3 (hier sieht man, dass die tabelle "gesprengt" wird)


    1*' wird angezeigt mit: width="300" height="75"
    2*' wird angezeigt mit: width="300" height="180"



    Ich hatte vor, die Bilder von 2* bei der Ausgabe oben und unten zu beschneiden, damit die Tabelle nicht aueinandergerissen wird.
    Habs schon mit "clip" versucht, aber das funktionier nur wenn "position:absolute".


    Einfach gesagt: ich versuche die Ausgabe von 2* oben und unten "abzuschneiden", sowas wie top: -52; bottom: -52;

    Gerade ausprobiert - gleiches Ergebnis.


    Sehr seltsam. Ich verwende SESSIONs öfters (ohne Bildschirmausgabe) und bin Kontrollfreak.
    Heißt - gerechnet wird mit SESSION und foreach richtig, es laufen wohl alle schleifen wie sie sollen,
    aber die Ausgabe ist "kaput" ;D


    EDIT:
    gerade noch mal experimantiert.


    "Fatal error: [] operator not supported for strings in "
    Kommt mir so vor, als könne man in SESSIONs keine [] verwenden. Ist mir nie aufgefallen, da ich die Felder immer benenne.

    Die auf das Forum verweisende Seite taucht bei Google auf Platz 4 auf, wenn ich "HTML" eingebe, wo liegt das Problem?


    kein problem ;D
    wills nur wissen.
    Es gibt so viele Seiten, wo "erzählt" wird, was richtig ist, aber letzten Endes stimmt es nicht (mehr).


    Vor 1 Woche hatte ich nämlich gelesen, dass diese Tags ein muss sein sollen.
    Evtl war der Artikel/Post auch einfach nur zu alt (oft findet man kein Datum auf der Seite).


    Danke für das Video!
    Also schei** auf keywords? ok =)


    Mit H1 - momentan auf unserer Seite garnicht genutzt - was gibts es da "zu beachten"?
    (ich weiss - google, aber google hat mir ja in diesem Falle wiedermal das falsche "gesagt" =)

    Hab mir mal bischen was abgucken wollen von dem Forum hier und hab mir den Quelltext anzeigen lassen.
    Dabei ist mir aufgefallen, dass:

    HTML
    1. <meta name="description" content="" />
    2. <meta name="keywords" content="" />


    oO?
    Bug oder mit Absicht leer?
    Ich hab immer gelesen, dass gerade diese beiden Tags "für Google wichtig sind".

    Ja

    Zitat


    PHP Warning: socket_connect(): unable to connect [110]: Connection timed out in ...


    und

    Zitat


    PHP Warning: socket_connect(): unable to connect [111]: Connection refused in ...


    Ist ja "aus-ge-timed", aber manche nach paar milsec (was ok ist, wenn der port nicht stimmt)
    und manche liegen deutlich über den 5 sekunden dich ich versuche einzurichten.
    Also um das nochmal aufzugreifen:


    socket_set_option SO_RCVTIMEO oder SO_SNDTIMEO funktioniert nicht.


    Mein code:


    Was mach ich falsch? Oder ist es doch ein bug? Allerdings hab ich gelesen, dass:

    Zitat

    [2005-11-03 16:02 UTC] mike@php.net
    This bug has been fixed in CVS.


    https://bugs.php.net/bug.php?id=34851


    Also egal was ich als timeout setze - wenn IP und port nicht "passen" (gegenstelle nicht antwortet ...) gibt es nach ~20 sec eine fehermeldung.
    Fehlermeldungen w#ren da:

    Zitat


    Warning: socket_connect() [function.socket-connect]: unable to connect [0]: Ein Verbindungsversuch ist fehlgeschlagen, da die Gegenstelle nach einer bestimmten Zeitspanne nicht richtig reagiert hat, oder die hergestellte Verbindung war fehlerhaft, da der verbundene Host nicht reagiert hat. in C:\xampp\htdocs\***\***\PHP\***.php on line 12


    [30-Aug-2012 17:56:07] PHP Warning: socket_connect(): unable to connect [111]: Connection refused in /***.php on line 10


    [30-Aug-2012 17:54:08] PHP Warning: socket_connect(): unable to connect [115]: Operation now in progress in /***.php on line 10


    Komme da echt nicht weiter =/
    Sorry wenn ich das hier wieder hoch hole, aber ich komm einfach nicht zur Lösung.


    Hab jetzt mal ein testscript erstellt:


    Was mir aufgefallen ist:
    - wenn ich bei "usec" einen kleineren Wert als 1000 eingebe, dann wird er nicht übernommen:
    options:

    PHP
    1. socket_set_option($socket, SOL_SOCKET, SO_RCVTIMEO, array('sec'=>1, 'usec'=>1)


    result:

    Zitat

    [usec] => 0


    Ausserdem bin ich über etwas komisches gestolpert:
    - wenn ich bei der IP ein Leerzeichen vor der IP eingebe, dann kommt eine andere Fehlermeldung als ohne Leerzeichen. Auch dauert der Verbindungsversuch noch länger oO?


    $IP = '8.8.8.8';
    ergibt:

    Zitat

    Ein Verbindungsversuch ist fehlgeschlagen, da die Gegenstelle nach einer bestimmten Zeitspanne nicht richtig reagiert hat, oder die hergestellte Verbindung war fehlerhaft, da der verbundene Host nicht reagiert hat.


    $IP = ' 8.8.8.8';
    ergibt:

    Zitat

    Der angeforderte Name ist gültig, es wurden jedoch keine Daten des angeforderten Typs gefunden.


    :huh:



    Das witzige ist - wenn ich in google nach ner Lösung suche, komm ich hier her, in meinen Thread :D
    Aber auch andere Seiten brachten bisher keinen Erfolg :(


    Was kann das sein, dass das timeout (SO_RCVTIMEO) nicht akzeptiert wird?
    Sorry wenn ich das Thema nochmal hoch hole.
    Aber ich hab immernoch keine Lösung gefunden.
    Es wird einfach kein Timeout übernommen. :(


    Das Problem an der Sache ist einfach, dass das Script für 20-30 sec still steht.



    Roland hat mich auf was gebracht:

    PHP
    1. echo "<pre>";
    2. print_r(ini_get_all());



    Selbst wenn ich den Wert überschreibe ( ini_set("default_socket_timeout", 2); ) wird es nicht übernommen.
    Ich glaub aber auch, dass der Wert nicht für mein Vorhaben passt, weil:
    default_socket_timeout:

    Zitat

    Standardzeitbeschränkung für Socket-basierende Streams in Sekunden.


    Das eine ein "type: resource - stream", das andere "type: resource - socket".


    Hoffe also immernoch, dass jemand eine Idee hat :S
    Endlich die Lösung gefunden.
    Der Punkt ist, dass socket_set_option() SO_RCVTIMEO und SO_SNDTIMEO einfach keine Wirkung zeigen.
    Aber mit socket_select() kann man ein funktionierendes Timeout setzen.
    Dabei MUSS aber socket_set_nonblock() gesetzt werden.


    (funktionierender) Code:


    EDIT:
    Auf Windows Systemen funktioniert das Timeout via socket_select()
    Aufm "echten" Server kann er allerdings wieder blockieren -- socket_select() "steht" still und ignoriert das gegebene Timeout.


    Lösung dafür: das timeout (hier $timeout_select genannt) auf 0 (Zahl null) setzen. socket_select() blockiert dann nicht mehr, und das Timeout wird über $timeout_hard geregelt.

    Ich glaube das hatte ich auch schon gesehen und eben noch einmal ausprobiert.
    Gleiches ergebniss.


    "SO_RCVTIMEO" und "SO_SNDTIMEO" , auch als voher definiertes array (für die sec und msec), ...


    Warum kann das nicht so einfach wie bei curl sein?


    Hier nochmal der ganze code. Ich denke mal ich hab da bestimmt irgentwo anders einen fehler:

    EDIT: Lösung : socket_set_option - timeout funktioniert nicht



    Ich hatte das schon vor wochen gesucht, nach stunden gefunden und getestet getestet getestet ...
    Allerdings funktioniert es nicht.
    Ich denke ich hab alles richtig gemacht, aber evtl irgentwas vergessen.


    Das grösste problem daran - wenn mal ein server, den ich anspreche, garnicht reagiert,
    dann scheint es unseren kompletten webserver zu blockieren.
    Und das möchte ich ja mit einem timeout vermeiden.


    Der code:

    PHP
    1. socket_set_option($socket,SOL_SOCKET, SO_RCVTIMEO, array("sec"=>5, "usec"=>0));


    und hier steht ja "The array will contain two keys: sec which is the seconds part on the timeout value and usec which is the microsecond part of the timeout value."
    http://de.php.net/manual/en/function.socket-get-option.php



    Was mach ich falsch oder was fehlt?

    Ähhmmm das fuktioniert so ?!!


    (getestet)


    Kanu


    Ja klar, aber ich brauche ja das &amp; damit die API, an die ich das schicke, es wieder umwandeln kann.
    Mit dem "und" verfälsche ich ja den Wert.


    Backslash geht auch nicht btw =/



    EDIT:
    hab gerade bemerkt, dass str_replace doch das & umwandelt. ABER es macht aus "&" ein "&", weil &amp; = & ist -.-
    Es soll mir doch aber den Zeichensatz ausgeben :D

    PHP
    1. $a = 'Black&Dekee';
    2. $a = str_replace('&', "&amp;", $a);
    3. echo $a;


    Nun ist es auch schwierig nach dem & in google zu suchen ;D


    Ich dachte str_replace ersetzt, was man ihm vorgibt. Weiß jemand, wie es funktioniert?
    Hab nämlich das Problem mit Werten in eine URL schreiben und über GET übernehmen. Wenn da ein "&" drin ist, hat das alle nicht mehr hin.