Beiträge von Sempervivum

    Versuche dies:

    In horizontaler Richtung ändern sich die Kreise mit der Breite des Browserfensters.

    Versuche dieses:


    CSS:

    HTML:

    Code
    1. <body>
    2. <img id="centerimg" src="images/dia0.jpg">
    3. <img id="bottomimg" src="images/dia1.jpg">
    4. </body>

    So passen sich die Bilder in der Größe an, wenn man die Höhe des Browserfensters ändert. Auf Anhieb wüsste ich keine Lösung mit CSS, wo die Bilder sowohl auf Breiten- als auch auf Höhenänderung reagieren und gleichzeitig das Seitenverhältnis beibehalten.

    Außerdem ist noch offen, ob das mittlere Bild im verbleibenden vertikalen freien Raum zentriert werden soll - das tut das CSS oben, oder ohne Berücksichtigung des unteren Bildes - dann müsste man es leicht ändern.

    Zitat

    Ich glaube, ich muss irgendwo noch eine for-Schleife einbauen, mir erschließt sich aber nicht so ganz warum.

    Das trifft zu und der Grund ist, dass Du ja immer wieder bzw. wiederholt Zahlen einlesen willst, bis die Abbruchbedingung eintritt (Benutzer gibt keine Zahl ein).

    Versuche dies:

    Code
    1. var arr = [], cont = true;
    2. while (cont) {
    3. var a = prompt("Bitte eine Zahl eingeben");
    4. if (isNaN(a)) {
    5. cont = false; // Schleife beenden
    6. } else {
    7. // es ist eine Zahl: in Array eintragen
    8. }
    9. }
    10. // alle Zahlen sind eingelesen, jetzt kannst Du das Array sortieren und ausgeben

    Aus der Variablen $displayed_languages werden die Inputs für die Sprachumschaltung generiert. Ich vermute stark, wenn Du diese Zeile löschst, funktioniert die ganze Umschaltung nicht mehr?

    Um zu sehen, was den Balken verursacht, müsste man das HTML und das CSS sehen. Poste das doch mal bitte, d. h. nicht das PHP sondern das generierte HTML aus der Quelltextansicht des Browsers. Oder noch besser, die URL der Seite, falls Du sie online hast.

    Tipp ins Blaue: Hast Du die Inputs vielleicht mit visibility: hidden; unsichtbar gemacht?

    Wie so häufig ist das Anordnen von Elementen mit float die Quelle des Problems und ebenfalls die Verwendung von Flexlayout die Lösung. Dann ist auch die Inflation von div-Containern überflüssig:

    Code
    1. <article id="article-one">
    2. <img class="article-img" src="images/dia0.jpg">
    3. <p class="text"> Das soll ein langer Text sein. Das heißt ich muss den irgendwie füllen. Das soll ein langer
    4. Text sein.
    5. Das heißt ich muss den irgendwie füllen. Das soll ein langer Text sein. Das heißt ich muss den
    6. irgendwie füllen. Das soll ein langer Text sein. Das heißt ich muss den irgendwie füllen. Das soll ein
    7. langer Text sein. Das heißt ich muss den irgendwie füllen.
    8. </p>
    9. </article>
    Code
    1. article{
    2. display: flex;
    3. align-items: center;
    4. padding: 5em 0;
    5. background-color: lightblue;
    6. }
    7. .article-img{
    8. }
    9. .text{
    10. }

    Zum Verständnis siehe hier:

    https://www.html-seminar.de/css-flexbox.htm

    (Die Farbe habe ich nur geändert, damit sie auf meiner Testseite sichtbar wurde.

    Ich wollte zunächst empfehlen, Ajax zu benutzen, aber wenn Du das ohnehin an eine andere Seite übergeben willst, sollte es mit dem normalen Abschicken des Formulars über Submit gehen. Du musst nur statt des div ein input für den Datepicker verwenden, damit das Datum dann als POST-Variable zur Verfügung steht.

    PS: Erst hatte ich mich gefreut, dass es ein Polyfill für das Date-Input gibt, aber als ich nachgelesen habe, kam die Ernüchterung:

    Zitat

    Webshim is not compatible with upcoming jQuery 3.x and I do not plan to work on a new major version.

    D. h. wahrscheinlich musst Du eine 2-er Version von jQuery einbinden.

    Möglicher Weise ist es empfehlenswert, eher den Datepicker von jQuery-UI zu verwenden.

    Vermutung: Wenn Du webshims.polyfill() aufrufst, muss das input, das dazu gehört, schon definiert sein, d. h. Du musst den Aufruf danach notieren. Lege das Einbinden von jQuery und dem polyfiller in den head-Bereich und das webshims.polyfill() ganz an das Ende des body, vor das schließende </body>.

    Amerikanische Wissenschaftler haben einen Supercomputer entwickelt, der angeblich alles wissen soll! Ein Kauf-Interessent möchte ihn natürlich vor dem Kauf testen und stellt eine Testfrage: "Wo ist mein Bruder zur Zeit?", will er vom Computer wissen. Die Wissenschaftler geben die Frage ein und der Computer rechnet dann druckt er aus: "Ihr Bruder sitzt in der Maschine LH474 nach Peking! Er will dort mit der Firma Osuhushi einen Vertrag in Höhe von 2 Mio. Dollar abschliessen über die Lieferung von ..." [weitere diskrete Informationen folgten]. Der Käufer war begeistert aber wollte noch einen Test haben und will wissen: "Wo ist mein Vater zur Zeit?" Wieder rechnet der Computer und druckt aus: "Ihr Vater sitzt am Mississippi und angelt!" "Haa!" schreit der Käufer: "Wusste ich’s doch, dass er nicht alles weiß! Mein Vater ist seit 5 Jahren tot!" Die Wissenschaftler sind bestürzt, überlegen und geben dann die Frage noch mal zur Kontrolle ein. Der Computer rechnet länger und druckt: "Tot ist der Gatte Ihrer Mutter! Ihr Vater sitzt am Mississippi und angelt!"

    A broker opened the door of his Mercedes, when suddenly a car came along and hit the door, ripping it off completely. When the police arrived at the scene of accident, the lawyer was complaining bitterly about the damage to his expensive Mercedes. “Police Officer, look what he has done to my car!”, he whiningly said. “You brokers are so materialistic, you make me sick!!!” retorted the officer, “You’re so worried about your stupid Mercedes, that you didn’t even notice that your left arm was ripped off!!!” “Damn it…” replied the broker, finally noticing the bloody left shoulder where his arm once was, “Where’s my Rolex?”

    On a dark day Albert Einstein dies but of course he goes to heaven, but he only to be informed that his room is not yet ready. “I hope you will not mind waiting in a guest dormitory. We are very sorry, but it’s the best we can do and you will have to share the room with others” he is told by the doorman angel. Albert says that this is no problem at all and that there is no need to make such a great fuss. So the angel leads him to the guest dormitory. They enter and Albert is introduced to all of the present inhabitants. “See, Here is your first room mate. He has an IQ of 140!” “That’s amazing!” says Albert. “We can discuss physics !” “And here is your second room mate. His IQ is 190 !” “That’s amazing !” says Albert. “We can discuss quantum !” “And here is your third room mate. His IQ is 110!” “That’s cool ! We can discuss the latest plays at the theaters and cinemas !” Just then another man moves out to capture Albert’s hand and shake it. “I’m your last room mate and I’m sorry, but my IQ is only 70.” Einstein smiles back at him and says, “So, where do you think interest rates are headed?”