Beiträge von The Scout

    Hallo!
    Die Vorgabe für Bilder im Netz sieht einen ALTernativtext vor, dh jedes Bild braucht ein alt Attribut, welches kurz beschreibt, was auf dem Bild zu sehen ist. Das ist für blinde oder sehbehinderte Menschen gedacht, die Screenreader nutzen.
    Sieht so aus:

    HTML
    1. <img src="hasen.jpg" alt="Zwei Hasen auf einer Wiese">

    Hallo im Forum!
    Grundsätzlich ist es erstmal eine doofe Idee CSS und HTML zu mischen. Was heißt das?

    Also, das CSS auslagern. Zum Zweiten ist der Fehler in deiner Syntax:

    Hi,
    1) Den eigenen Code lesbar im Forum präsentieren, wäre schön, wenn du das in Zukunft beherzigen würdest


    2) Ein sog. "undefined index" sagt dir, dass es diese Variable noch gar nicht gibt. Deshalb funktionieren auch empty() und isset() nicht; wie willst du was prüfen, was es gar nicht gibt?
    Die einfachste Lösung des Problems ist, ganz am Anfang des Skripts einfach die zwei Variablen zu erstellen:

    PHP
    1. <?php
    2. $vorname = "";
    3. $nachname = "";
    4. /*
    5. * Rest vom Code
    6. */


    Dann muss aber auch das Vorhandensein eines Eintrages anders geprüft werden, was bei solchen Formularfeldern zukünfitg sowieso empfehlenswert ist:

    Hi: also, es ist möglich, einfache Animationen nur mit HTML5 und CSS3 zu erstellen.
    Allerdings brauchst du, wenn du solche Pfeile verwenden willst, einen sog. Eventhandler, also eine Funktion, die das Event des Klickens auf den Pfeil abfängt und interpretiert. Und so einen Eventhandler gibt es nur in JavaScript.


    Und ja, mit HTML5, CSS3 und JavaScript ist es eindeutig möglich, eine Animation wie die von dir gebaute zu erstellen. Schließlich wurden schon komplette "Flash"-games ohne Flash hochgezogen, nur mit den oben genannten Ressourcen.


    WIE das Ganze geht: da bin ich überfragt :D JS Animationen sind nicht meine Stärke.

    Kommt darauf an: Die ganzen Bereiche lernen und ein einfaches System mit Registrierung, Login und Posting zu bauen: 3 Monate zu einer Beta, nochmal 3 bis es gut funktioniert?
    Aber dann ist es nicht wirklich sicher, sondern nur ein System, dass auf guten Willen der Nutzer vertraut. Wenn man ein wirklich sicheres Forum bauen will (also mit Registrierungsbestätigung via Mail, Login-Captcha, XSS-Vermeidung, Sicherhalten von Nutzerdaten), kann es auch gut 2 Jahre brauchen bis es wirklich steht, wenn man allein ist und anderes zu tun hat.


    Aber um die Basics von PHP zu lernen, also grundlegende Codestruktur wie Schleifen, Variablen und Co: da brauchte ich etwa 1 1/2 Wochen, allerdings weil ich Java kurz vorher in der Schule hatte, und deshalb nur die Systeme auf die neue Sprache übertragen musste.


    Aber wie gesagt: das sind jetzt nur extrem grob geschätzte Zeiten, vielleicht hast du guten "Programmierinstinkt" und ziehst ein 1a Forum innerhalb von ein paar Wochen hoch?

    Das Einzige, was mir da spontan einfallen würde, wären zwei divs, die bei dem JavaScript Event "onscroll" manipuliert werden.
    Ein Pseudcode dazu:

    Ja, das BOM ist nur am Anfang des Datenstroms (sprich: der Datei) zu finden und macht die Art der Kodierung deutlich. Es gibt ja unterschiedliche Kodierungsmöglichkeiten (UTF-8/16/32, ISO-8859-1, um mal vier zu nennen).
    UTF-16 und 32 brauchen ein BOM um vom jeweils anderen unterschieden werden zu können, bei UTF-8 ist es optional, wird aber heutzutage meist nicht mehr verwendet.

    Also, du hast select wie folgt:

    HTML
    1. <select name="foo" id="cat">
    2. <option value="1">Irgendein Text</option>
    3. <option value="2">Anderer Text</option>
    4. </select>


    Wenn du aber den Text und nicht die eigentlich value haben willst, wieso setzt du dann nicht den Text selbst als value ein?

    HTML
    1. <select name="foo" id="cat">
    2. <option value="Irgendein Text">Irgendein Text</option>
    3. <option value="Anderer Text">Anderer Text</option>
    4. </select>

    Bau dir doch einmal ein Form NUR mit deinem Dropdownmenü und dann probier doch mal aus, was in deine var catifd und subcatid geschrieben wurde, zB via einem alert

    JavaScript: 9
    1. /* [..]data = form.serialize();
    2. alert(data); // Guck mal, was hier mitgegeben wurde
    3. var catid = $("#cat").val();
    4. alert(catid); // Guck mal, was hier ausgegeben wird


    Eigentlich müsste nämlich beide Male ein NULL ausgegeben werden, falls nichts markiert wurde, oder ein Array mit den verschiedenen Values.

    Sorry, ich verwende Firefox, kann es also nicht testen, aber gute Idee, mal schauen, ob ich was Vergleichbares fuer FF find.


    Was zum Geier hat das denn mit FF zu tun??? Ich nutze auch FF, konnte die Icons runterladen, als EIN Bild in die Seite einbinden, via Sprite auf verschiedene Positionen verteilen, via CSS 3 mit einer hover-Animation versehen ...

    Du kannst bei CSS 3 mehrere Hintergründe definieren.
    Das geht durch die Shorthand Property, einfach die Syntax beachten, und wenn du mehrere Bilder willst, mehrere dieser Syntaxketten durch Kommata an einander hängen. Bsp:

    CSS
    1. html {
    2. background: black url('bild1.jpg') -10% 0%/60% no-repeat fixed, red url('bild2.jp') 50% 0%/60% no-repeat fixed;
    3. /* Lies: Bild 1 verschiebe um 10% nach links, mache es 60% vom Browserfenster breit, nicht wiederholen nicht scrollen, Bild 2 bei 50% starten, 60% breit, nicht wiederholen, nicht scrollen */
    4. }


    Sollte auch so ziemlich überall funktionieren.

    Hi,
    nur mal zur Aufklärung: es gibt die Bienchen und die Blümchen ... ne, jetzt mal ernst: das hier ist Forum, das einen beim selber lernen unterstützt. Soll heißen, du wirst hier wahrscheinlich keinen finden, der dir ein fertiges Skript hinstellt.


    Wenn du selbst lernen möchtest, so ein Skript zu schreiben, kannst du googlen, uns nach Links fragen und hier um Hilfe bitten, falls du bei deinem eigenen Coding nicht weiter kommst. ABER, du musst selbst den Löwenanteil liefern!
    Wenn du danach immer noch unbedingt Geld loswerden willst, kannst du dich für die Hilfe mit einer Spende bedanken, aber auch das ist unüblich, wir helfen, weil wir wollen und uns auch geholfen wird, wenn wir selbst Probleme haben.


    Also, was du für das Skript brauchen wirst: HTML für das Suchformular und PHP / SQL für die eigentliche Verarbeitung. Für Weiterführendes gibt es das offizielle PHP-Handbuch, wo sämtliche Funktionen erklärt werden.


    Webbausteine bietet bereits eine Vorlage, aber auch für die solltest du selbst dich mit PHP auskennen, da das nur ein Rahmen ist, den man an die eigene Seite anpassen muss.

    Nun, da grundsätzlich erstmal das Event des Doppelklickens, also Likens erkannt werden muss, würde ich sagen, dass JavaScript die Basis liefert. Was dann allerdings genau gemacht wird, kann unterschiedlich sein:


    - Es kann erstmal via CSS eine Schriftart geladen werden ("Webfont"), die das Herz als "Buchstaben" kodiert hat, um dann beim liken eine entsprechende Klasse via JS zu togglen, die eine CSS Animation ablaufen lässt, welche die Schriftgröße ändert
    - Oder es kann diese Animation direkt in JS gescriptet werden
    - Andere Variante wäre ein Bild vom Herz zu laden und dann dessen Höhe und Breite zu ändern, ähnlich wie bei der Schriftart


    Ich würde aber vermuten, dass es eine reine JavaScript Animation ist, ob nun ein Webfont oder ein Bild das Herz liefert.

    Apache:
    1) XAMPP Download - Nimm die xampp-portable-...exe, das reicht.
    2) XAMPP Installation

    Also localhost ist ja dann von der FUnktion her nix anderes als das was ich mir auch selber auf dem PC in der Browservorschau anzeigen lasse oder?

    Stimmt so nicht ganz. Zum einen ist die Browservorschau von Scriptly extrem verbuggt (nimm als Editor lieber Notepad++ oder Sublime Text, Scritply ist out-of-date), zum anderen kann der Browser in lokalen Files (erkennt man am file:// anstatt http:// am Anfang der URI) kein PHP ausführen, dafür braucht man den Server.


    FTP:
    3) FTP Client wird hier noch nicht gebraucht, da alle Files auf deiner lokalen Platte liegen und vom XAMPP Server auch von dort geholt werden, aber trotzdem: FileZilla Download - Einfach nach der neuesten Version suchen und die ...setup.exe herunterladen


    PHP:
    4) Beim Link zur XAMPP Installation ist auch ein Grundlagentutorial zu PHP dabei, ansonsten gibt es auf der PHP Seite selbst auch noch mal eine Sprachreferenz, welche man als Tutorial heranziehen kann.


    MySQL:
    Brauchst du noch nicht. Wenn du PHP beherrschst kannst du mit MySQL lernen.


    Eine aus meinen Erfahrungen stammende empfohlene Lernreihenfolge für Webtechniken:
    HTML (ab hier kann man statische Seiten erstellen)
    CSS (damit die Seiten auch nach was aussehen, ab hier können sie theoretisch bereits der Öffentlichkeit preisgegeben werden)
    PHP (dynamische Seiten)
    SQL (Seiten mit Datenverwaltung, eigene Gästebücher/Nutzerareas/etc)
    JavaScript (da dies nur als Progressice Enhancement dient, d.h. wenn es da ist, erleichtert es dem Nutzer das Leben, ohne sollte es aber keine/minimale Einschränkungen geben)

    Und noch ein Tipp: Versuche, soweit möglich, das Ganze als sogenanntes "Progressive Enhancement" aufzubauen. Soll heißen, dein JS blendet die Leiste schön ein und aus, wenn es funktioniert, sollte aber kein JS da sein (weil NoScript Addon etc), sollte es trotzdem noch funktionieren.


    Also, erstmal mit HTML und CSS eine ständig am oberen Rand klebende Leiste bauen und diese dann mit JS erstmal ausblenden um sie beim Scrollen wieder anzeigen zu können.

    Mit HTML und CSS allein kommt man da leider nciht weit, da diese techniken bisher noch keine Möglichkeit haben hreauszufinden, wann gescrollt wird. Hier brauchst du JavaScript.


    Und wie für (so gut wie) alles andere auch gibt es in JS für das "Event" scrollen einen "Eventhandler". JS schaut also fortwährend nach, ob dieses Ereignis durch den Nutzer gestartet wird und führt dann entsprechend Code aus. Um nun zu testen, ob die Seite gscrollt wird, ist der Handler der folgende:

    JavaScript
    1. document.addEventListener("DOMContentLoaded", function() { //Sicherstellen, dass die Seite geladen wurde
    2. window.addEventListener("scroll", function() { // Den Listener zum scroll Event bauen und als Handler eine anonyme Funktion
    3. /**
    4. * Hier kommt dann dein Code für die einzublendende Leiste
    5. */
    6. });
    7. });