Beiträge von Jav


    So, mit leichter Verspätung geht's weiter ...


    Also, keine robots.txt führt zu vielen 404-Einträgen im error-log, weil ja doch ständig irgendwelche Suchmaschinen nach der robots.txt fragen. Schon deshalb würde ich die Datei anlegen, notfalls auch völlig leer.


    Um nur den Zugriff auf dein Hauptverzeichnis (also der "obersten Ebene" auf deiner Domain; dort, wo die index.html oder index.php liegt) zuzulassen und den Zugriff auf Ordner im Hauptverzeichnis zu sperren, wäre die robots.txt so anzulegen:

    1. User-agent: *
    2. Disallow: /bilder/
    3. Disallow: /erlaubtesVerzeichnis/


    Anzumerken bleibt: Keine Suchmaschine / Crawler / Spider muss sich an die Angaben in der robots.txt halten. Ob sie das tun, liegt allein in deren Ermessen.

    was meinst du mit "Hauptverzeichnis" ? Das Hauptverzeichnis ist deine Domain. "Darüber" ist ein Zugriff nicht möglich.


    Dein Hauptverzeichnis - also alle Verzeichnisse deiner Domain - gibst du frei wie schon oben geschrieben:

    1. User-agent: *
    2. Disallow:

    Da ich an anderer Stelle noch eine automatische Slideshow benötige, werde ich den Code für die Texte anpassen, denn im Grunde ist es ja eine Slideshow ohne Bilder.


    Soweit ist hier alles geklärt, und danke für die Unterstützung.

    Also, ausser dem div und den Texten (werden zur Zeit komplett als 1 Text geladen; sieht nicht so gut aus) habe ich noch keine Zeile JavaScript dafür.


    Die Reihenfolge steht fest und muss eingehalten werden. Die Texte können auch per PHP (wegen Variablen) in das zu erzeugende JavaScript eingefügt werden.

    Hallo,


    ich möchte, wie man das bei vielen Filmtrailern kennt, Texte zeitlich versetzt nacheinander in dasselbe DIV laden, wobei der neue Text den jeweils alten ersetzt.


    Da ich gerade nicht weiss, wie ich da am besten ansetzen soll (und nein, das liegt nicht an zuviel Punsch 8)), frage ich mal nach, ob da jemand eine Idee zu hat. Oder nein, eher etwas Konkretes, denn im Prinzip ist mir klar, wie das ablaufen müsste. Aber das in Code zu giessen will mir gerade nicht gelingen.


    jQuery ist zu diesem Zeitpunkt eigentlich nicht geladen, aber wenn es nicht ohne geht, dann kann ich das auch noch einbinden.

    Gute Idee, den Benutzer nicht sofort mit seinen Wünschen zu bedienen sondern erstmal warten zu lassen! Sollte viel öfter verwendet werden. Leider kenne ich den Trick dafür auch noch nicht und bin gespannt.

    Zuerst, und ohne dir auf die Füsse treten zu wollen: Wie bist darauf gekommen, noch die mysql_*-Syntax zu nehmen? Das geht doch garnicht mehr:

    Zitat

    Diese Erweiterung ist seit PHP 5.5.0 als veraltet markiert und wurde in PHP 7.0.0 entfernt werden. Verwenden Sie stattdessen die Erweiterungen MySQLi oder PDO_MySQL.

    Wobei ich für PDO plädiere :)


    Ansonsten helfen timestamp und time und diff als Suchwörter schon weiter, zum Beispiel:

    https://www.w3resource.com/mys…imestampdiff-function.php

    Code
    1. var sum=0;
    2. for(var i=1; i<=10; i++)
    3. {
    4.   sum+=1/i;
    5. }

    ergibt diese Folge:


    1: 1

    2: 1.5

    3: 1.83333333333

    4: 2.08333333333

    5: 2.28333333333

    6: 2.45

    7: 2.59285714286

    8: 2.71785714286

    9: 2.82896825397

    10: 2.92896825397

    Mit PHP geht es:


    Code
    1. $url='http://webentwicklung.ulrichbangert.de/images/bild1.jpg'; // als normlale Bilddatei
    2. $url='http://webentwicklung.ulrichbangert.de/getimage.php'; // durch PHP-Script eingelesen
    3. $newurl='mypic.png'; // lokal zu speichern
    4. file_put_contents($newurl, file_get_contents($url));


    Die source-Zeile im Script dann etwas anpassen:


    Code
    1. source: '".$newurl."',


    Ich habe beide Bild-URL-Varianten ausprobiert mit dem jCanvas-Script von Sempervivum und funktionieren beide.

    Stimmt.

    Entweder gibt es gleich Fehlermeldung wegen origin oder, wenn man das weglässt, wird das Bild angezeigt, aber die Funktion zum Auslesen der Farben streikt wegen tainted.


    Gibt es sonst eine Möglichkeit mit normalem Canvas, die mousemove-Funktion aus deinem Script einzubinden oder ist das speziell jCanvas?

    Jetzt habe ich jCanvas eingebaut, aber bekomme Zugriffsfehlermeldung:

    Zitat

    has been blocked by CORS policy: The 'Access-Control-Allow-Origin' header has a value 'https://fiddle.jshell.net' that is not equal to the supplied origin.

    Das könnte mit dem gesendeten header zusammenhängen:


    Zitat
    1. <?php
    2. header("Access-Control-Allow-Origin: https://fiddle.jshell.net");
    3. header('Content-Type: image/jpeg');
    4. die(file_get_contents("images/bild1.jpg"));
    5. ?>

    Liegt das Bild denn unter /images/bild1.jpg ? Dann probiere ich es mal damit.

    Bevor ihr euch ganz auf fiddle eingeschossen habt, mal eine Zwischenfrage:

    Wenn ich das Script aus den Teilen zusammenbaue, wird die Funktion drawImage als Fehler gemeldet, da 3 Parameter mindestens erforderlich sind.


    Wie müsste ich das umbauen, damit drawImage() mit Image, width, height aufgerufen wird (ok, das ist noch klar), und dann die Pixel-Farbabfrage funktioniert? Scheinbar baut fiddle da intern schon so einiges um, um das zum Laufen zu bringen.


    P.S.:jQuery habe ich bereits eingebaut.