Textbereiche fett hervorheben mit <b> und <strong>

Fett hervorheben: Unterschied zwischen <b> und <strong>

Um wichtige Passagen oder Wörter hervorzuheben, können diese fett ausgegeben werden.

Dafür gibt es 2 verschiedene Befehle. Einerseits steht dafür der TAG <b> zur Verfügung. Das b steht für das engl. bold = fett. Andererseits haben wir den HTML-TAG <strong> - engl. "überzeugend, kräftig, fest, stark".

<p>nun <b>wichtiger</b> Text mit b</p> <p>nun <strong>wichtiger</strong> Text mit strong</p>

Wenn man sich das Ergebnis im Browser ansieht, kann man feststellen, dass in der Ausgabe i.d.R. kein Unterschied zwischen der Hervorhebung mit <strong> und <b> zu sehen ist:

nun wichtiger Text mit b

nun wichtiger Text mit strong

Anmerkung: Wer den End-TAG vergisst, darf sich nicht wundern, wenn dann auch der restliche Text fett wird.

So, wenn Sie sich wundern, warum beides gleich aussieht und es dafür 2 verschiedene HTML-TAGs gibt, hier die Erklärung: Es gibt semantisch-logische und physisch-visuelle HTML-TAGs. Folgender Abschnitt zur Erklärung beider Elemente scheint sich in Feinheiten zu verlieren. Wenn Sie solche Feinheiten lieben, dann ist der Abschnitt für Sie interessant. Wer solche Feinheiten nicht leiden kann, kann den Abschnitt einfach überfliegen!

Physisch-visuelle VERSUS semantisch-logische HTML-TAGs

Nach der Maxime von HTML wollen wir unseren Inhalt logisch strukturieren. Inhalt, der eine Überschrift darstellt, soll auch mit dem entsprechenden HTML-TAG für die Überschrift ausgezeichnet werden. Bei Bereichen, die hervorgehoben werden sollen, kann der Schreiber entscheiden, was von der inhaltlichen Logik wichtig ist - dann wird <strong> verwendet – bzw. was nur fett dargestellt wird, damit die Aufmerksamkeit darauf gelenkt wird – z.B. möchte man das Wort „Anmerkung: …“ fett hervorheben – dann wird <b> verwendet (Beispiel: "<b>Anmerkung:</b>"). Wenn man sich nicht entscheiden kann, ist es auch kein Beinbruch, wenn man dann einfach einen der beiden HTML-TAGs verwendet (frei nach dem Motto, wird doch fett dargestellt).

Eine kleine Gemeinheit am Rand: Nicht jeder Browser zeigt mit dem HTML-TAG <strong> ausgezeichnete Bereiche auch in fetter Schrift an. Dazu können wir aber später die visuelle Ausgabe von strong (sprich wie es auf dem Bildschirm aussieht) über CSS nach unserem Geschmack gestalten.