Beiträge von Arne Drews

    Welche Sprache wann zu verwenden ist, ist tatsächlich nicht sooo pauschal zu beantworten, das hängt wirklich immer vom Problem/Vorhaben ab.


    Wie gesagt, mit JS würde das mit der FileSystem API gehen, kann aber bedingt durch Deine Browser-Version und dem nicht standardisierten Zustand der API zu unerwünschten Nebeneffekten führen oder gar nicht funktionieren.

    Nunja, was Du vorhast ist allerdings mit JS deutlich unkomfortabler, als mit PHP.

    Was man lernen möchte ist das eine, welche Sprache dafür besser geeignet ist, die andere.


    Dir will ja keiner was böses, aber JS ist dafür einfach schlechte Wahl, weil es abängig von der Browser-Engine ist.

    JS ist nicht dafür gedacht, lokale Resourcen zu bearbeiten o.ä. Dass das mit neuen Schnittstellen, wie dem FileSystem API geht, ist der modernen Weiterentwicklung geschuldet, die JS ( glücklicher Weise ) erfährt. Die beste Lösung ist es deshalb aber noch lange nicht.

    Um Javascript im Browser auszuführen, brauchst Du ein HTML-Dokument. In welchem Umfang steht auf einem anderen Blatt, aber ohne HTML als Basis geht das nicht. Du solltest Dich mit den Dingen befassen und versuchen diese zu verstehen, bevor Du solche Aufgaben umsetzen willst.

    HTML
    1. <input type="file" name="localFile">
    2. <div class="content"></div>
    JavaScript
    1. document.querySelector( 'input[type="file"]' ).addEventListener( 'change', function(e) {
    2. _reader = new FileReader();
    3. _reader.addEventListener( 'load', () => { document.querySelector('div.content').innerText = _reader.result; });
    4. _reader.readAsText( e.target.files[0] );
    5. });

    Warum fragst Du nach Dreamweaver 2004? Wenn schon einen Editor verwenden, dann doch bitte aktuelle Versionen!

    Dann ist es auch fast egal, welchen Du verwendest, der produzierte Quelltext ist i.d.R. overloaded shit.

    Das ist nur spielerei, wollte testen ob das mit ner Schleife auch gut funktioniert falls die Daten

    mit Ajax geholt wird oder sonst was.

    Dann würde ich aber ein Template im HTML mitliefern. Das kann man dann im JS verwenden, und den <tbody> neu befüllen.

    Der Vorteil wäre halt, dass man nicht so viele Nodes neu erstellen muss, sondern einfach die Template-Nodes clont.


    Ein Beispiel:

    Das ist prima und das Verhalten von querySelectorAll hast Du soweit auch richtig verstanden, aber der angegebene Pfad passt nicht zu dem von Dir geposteten HTML. Deshalb wundert es mich, dass das funktioniert. Tut es aber, habe es eben selber getestet. :/


    Was ich meinte, nur zur Information:

    JavaScript
    1. source.closest('tr').querySelectorAll('table td .dunkel');

    Du suchst ab dem übergeordneten <tr> nach dem Pfad table td .dunkel, demnach müsste es unterhalb von <tr> eine <table> geben, gibt es aber nicht. Deshalb wundere ich mich, dass das funktioniert.

    ;)