Datentypen in JavaScript

JavaScript benötigt keine Definition der Art der Variable. JavaScript legt die Art der Variable aufgrund des Inhalts selber fest. Wir haben 3 verschiedene Arten von Inhalt:

  • String – sprich Text
  • Number – sprich Zahlen
  • Boolean = Schalter, ein- oder aus bzw. im Computerjargon true oder false

Strings werden immer in Anführungszeichen gesetzt!

var variableText = "hier kommt Text";

Bei den Zahlen werden eventuelle Nachkommazahlen mit dem amerikanischen Punkt angegeben! Also nicht über die Nachkommastelle stolpern – es ist effektiv eine „Nachpunktstelle“.

var variableZahl = 34.23;

Bei der Art "Boolean" gibt es nur 2 Zustände: true oder false – diese können auch mit 1 für true und 0 für false angegeben werden. Übersichtlicher ist die Angabe (auch zur Abgrenzung zu Zahlen) der Variablen mit true bzw. false.

var variableBoolean = true;

Es lauern auch Gefahren bei der Art von automatischer Datentypsetzung. Im folgenden Beispiel soll dies verdeutlicht werden.

var zahla = 3;
console.log(zahla);

Wir bekommen 3 angezeigt.

Wenn wir nun diese Zahl mit einer weiteren addieren:

var zahla = 3;
zahla = zahla + 6;
console.log(zahla);

Es wird nun die Addition angezeigt. Setzen wir aber versehentlich die zweite Zahl in Anführungszeichen, erhalten wir ein anderes Ergebnis!

var zahla = 3;
zahla = zahla + '6';
console.log(zahla);

Es wird nun mit dem Datentyp „number“ und „string“ gearbeitet und JavaScript wandelt automatisch alles in den Datentyp „string“ um und wir erhalten als Ergebnis den Text „36“.