JavaScript Tipps und Tricks

Wenn man unbedingt mit Frames arbeiten will bzw. muss, kann mit folgendem JavaScript eine Abfrage gefahren werden, ob die Seite in einem Frameset angezeigt wird oder alleine. Wird sie alleine angezeigt (z.B. Aufruf aus Suchmaschine heraus), stellt das Script fest, dass der top.frame = 0 ist (also nicht da ist) und lädt dann die Seite „frameaufbau.htm“.

<script>
var frameseite = "frameaufbau.htm"
if(top.frames.length == 0)
{document.location.href=frameseite;}
</script>

Das Script sollte also möglichst weit oben in der Seite stehen.

Tipp: Hinweis, wenn JavaScript beim Surfer deaktiviert ist

Sollte JavaScript auf Ihrer Website nötig sein, sollten Sie die Besucher darauf hinweisen, die es deaktiviert haben!

Dazu gibt es die HTML-Tags <noscript> und </noscript>.

Als Beispiel

<noscript>
<h1>JavaScript-deaktiviert</h1>

<p>Um den vollen Funktionsumfang dieser Website nutzen zu können,
müssen Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren ...</p>
</noscript>

Tipp: Ausdrucken über JavaScript

Soll eine Seite direkt nach Seitenaufruf ausgedruckt werden (Druckversion einer Seite), kann dies mit folgendem Code erreicht werden:

Der Code muss im body-Tag stehen!

Als Beispiel:

<body onload="self.print()">

Soll ein Link für den Druck angeboten werden (was nur klappt, wenn JavaScript aktiviert ist), dann hilft dieser Code

<a href="javascript:self.print()">Seite drucken</a>

Trick: JavaScript Sicherheitsabfrage bei Formularen

Anwendung von onClick in Formularen

Wenn für ein Formular unbedingt ein Reset-Button vorhanden sein muss (in den meisten Fällen kann man diesen einfach weglassen, da die gemachten Eingaben eh gelöscht werden, sobald der Nutzer zu einer anderen Seite wechselt) sollte man unbedingt ein zweites Sicherheitsnetz einbauen. Denn wem ist es noch nicht passiert, dass man am Ende vom Ausfüllen eines Formulars schnell auf den vermeintlichen Absendebutton klickt und dann realisiert, dass es nur der verd****te Reset-Button war und man wieder alle Eingaben machen muss. Sollte es also wirklich der Fall sein, dass der Reset-Button unumgänglich ist, kann dieser mit ein Stück JavaScript nutzerfreundlicher werden. Es wird nochmals nachgefragt, ob die Eingaben gelöscht werden.

An den Button vom type „reset“ wird das onClick angehängt mit dem confirm.

<input type="reset" value="Löschen"
 onClick="return confirm('Wirklich Eingaben verwerfen?')">