Tutorial Bildbearbeitung für Websites

Fotos für Internetseiten haben andere Anforderungen als Fotos für den Druck. Es sollte auf einem Foto schnell der Kern der Aussage gezeigt werden und das Bild sollte Relevanz für den Inhalt haben. Nur zierendes Beiwerk kann schnell wegen erhöhten Ladezeiten und die Frage des Warums des Lesers nach hinten losgehen. Daher ist es wichtig, dass über Bildbearbeitung die Kernaussage so gut wie möglich dargestellt wird. Dazu werden z.B. oft unnötige Bereiche des Bildes weggeschnitten. Auch über Farben und Schärfe/Unschärfe gibt es viele Möglichkeiten.

Abhängig von der Bildaussage wird man das Foto entsprechend bearbeiten – auch in der Farbwirkung
Abhängig von der Bildaussage wird man das Foto entsprechend bearbeiten – auch in der Farbwirkung

Bilder, Fotos und Grafiken müssen also für Websites entsprechend aufbereitet werden. Bildbearbeitung allgemein mit Korrektur von Weißabgleich bis hin zur Retusche von Haut und Formen ist natürlich hilfreich, aber für Websites gibt es eine Reihe von Schritten, die meistens notwendig sind. Besonders dann, wenn man mit eigenen Fotos arbeitet (aber auch bei zugekauften fremden Bildern).

Zu den häufigen Aktionen bei Fotos gehört oft, dass Fotos beschnitten werden müssen. Auch eine Begradigung des Horizontes und Ergänzen von Bildinhalten gehört dazu. Und vor allem bei der Verwendung von Fotos und Bildern auf Websites ist die Bildgröße wichtig. Also meistens ist verkleinern und nachschärfen und in der idealen Dateigröße speichern angesagt.

Dazu können verschiedene Programm genutzt werden. Von Gimp über Photoshop bis hin zu weniger bekannter Software.

Auch das Favicon (kleines Bildchen neben der URL im Browser) muss erzeugt werden. Wie wird hier gezeigt.

Dann noch ein Kapitel über den Zukauf von Fotos. Das Zukaufen von Fotos geschieht immer häufiger, was natürlich die Gefahr birgt, dass ein Foto bereits in anderem Zusammenhang bekannt ist.

Und zu guter Letzt noch Tipps und Überlegungen zu idealen Fotos für die eigene Website und was beachtet werden kann. Dazu einige Bildbeispiele.

Viel Spaß bei dem Kapitel mit Bildbearbeitung für Websites. Am besten ausprobieren und die Schritte bei der Bearbeitung von Bildern mitmachen.