Videos eBook Forum Kontakt

jetzt Videos kaufen
zum Lernen von HTML,
CSS und Webdesign

Jetzt das HTML-Seminar bestellen als
Video-Tutorial mit über 210 Videos:
von den Grundlagen bis zur fertigen Website
Video-Kurs HTML5, CSS & Webdesign

Video-Kurs bestellen HTML5, CSS & Webdesign
Video-Kurs bestellen HTML5, CSS & Webdesign

Gesetz der Geschlossenheit

Das Gesetz der Geschlossenheit aus der Gestaltpsychologie sagt aus, dass Elemente mit bzw. innerhalb eines geschlossenen Umrisses von unserer Wahrnehmung als zusammengehörig aufgefasst werden. Dadurch werden Elemente geordnet und in einen Zusammenhang gebracht. Das Gesetz der Geschlossenheit ist für Webdesign von großer Bedeutung, da durch die ordnende vereinfachende Funktion für den Besucher die Vielzahl von Elementen einer Website zusammengefasst und dadurch einfacher erfassbar werden.

Anwendung bei Webdesign

Wer jetzt denkt, er muss für die Website alles in Kästchen mit Linien darum herum packen, schießt über das Ziel hinaus. Es reichen Umrisse und selbst diese können aufgelockert werden. Es ist nicht einmal eine vollständige Geschlossenheit erforderlich, da der Mensch in Gedanken Dinge ergänzt und somit selber eine vollständige Geschlossenheit herstellt.

Somit haben wir über das Gesetz der Geschlossenheit eine gute Möglichkeit, bei zusammengehörigen Bereichen visuelle Ordnung für den Betrachter zu schaffen.

Neben der Ordnung werden auch Zusammenhänge deutlich und es dient zur Erleichterung der Orientierung!

Ordnung durch übliche Bereiche auf Websites

Das Ordnen fängt bereits beim grundlegenden Design der Website an. Kopf-, Steuerung-, Inhalt- und Fußbereich sollten deutlich voneinander getrennt werden – somit ist eine schnelle Orientierung durch den Besucher möglich.

Verschiedene Designvarianten von Kopf-, Fuß- und Inhaltsbereich
Verschiedene Designvarianten von Kopf-, Fuß- und Inhaltsbereich

Genauso können einzelne Themen getrennt dargestellt werden, in dem diese in Boxen gepackt werden. Nicht unbedingt erforderlich ist eine vollständige Geschlossenheit, damit die Wirkung des Gesetzes der Geschlossenheit wirkt.

Gruppierung in Formularen

Vorteilhaft ist auch bei Formulare eine gute Gruppierung einzelner Blöcke, um das Erfassen durch den Besucher einfach zu gestalten. Bei einem Bestellformular kann z.B. die Rechnungsadresse und Lieferadresse sauber durch Rahmen voneinander getrennt dargestellt werden. Dafür gibt es auch in HTML entsprechende Befehle:

<fieldset>
    <legend>Beschreibung des Bereichs</legend>
    Inhalt des Bereichs
</fieldset>
Anwendung vom Gesetz der Geschlossenheit bei Formularen
Anwendung vom Gesetz der Geschlossenheit bei Formularen

Besonders bei Formularen kann die Menge der Eingabefelder Nutzer abschrecken, diese überhaupt auszufüllen. Ist mit einem Blick klar, dass z.B. ein Großteil der Eingabefelder nicht notwendig ist, da die Lieferanschrift dieselbe wie die Rechnungsanschrift ist, entlastet das den Nutzer und er ist dann auch eher gewillt, das Formular auszufüllen.

Gestaltgesetze können konkurrieren

Das Gesetz der Geschlossenheit kann in Konkurrenz zum Gesetz der Nähe treten. Hier wird das Gesetz der Geschlossenheit in der Regel gewinnen.