Links (Hyperlinks) in HTML erstellen, Inhalte verlinken

Meistens blau und meistens unterstrichen: ich bin ein Link - klick mich an und du bekommst neuen Inhalt angezeigt. Links sind das Salz in der Suppe des WWW!

Durch Links wurde das WWW so groß und erfolgreich und mit ganz vielen blau unterstrichenen Bereichen versehen. Links (korrekt Hyperlinks, aber zu lang, um jedes Mal auszuschreiben :) verweisen auf andere Seiten oder haben andere Aktionen, die dadurch gestartet werden.

Warum im ersten Satz meistens blau und meistens unterstrichen steht liegt daran, dass man das Design des Links über CSS ändern kann. Dann wird aus dem blau die Wunschfarbe des Designers und die Unterstreichung kann auch geändert werden. Wichtig ist, dass der Besucher den Link als Link erkennt!

Verschiedene Arten von Links

Es gibt mehrere Arten von Links, bzw. mehrere Möglichkeiten, welche Funktion ein Link hat:

  • interne Links: Verweise innerhalb der Website auf Unterseiten
  • externe Links: Links auf andere Seiten im Internet
  • Links mit anderen Funktionen: z.B. mit E-Mail-Funktion oder Öffnen von Dokumenten wie PDF

Dabei kann das Aussehen der Links sehr verschieden sein. Normalerweise werden diese als Text daherkommen, andererseits sind Links aber auch als Grafiken möglich. Vorerst wird das Prinzip des Links anhand von Text-Links innerhalb der eigenen Website erklärt.

Im ersten Schritt wird der Aufbau von Dateinamen angesehen, um möglichst keine Probleme zu bekommen. Ja, da kann es Probleme geben und fatalerweise merkt man es teilweise selber nicht!

Auch für Links gibt es den entsprechenden HTML-Befehl. Im ersten Schritt wenden wir diesen HTML-Befehl für unsere interne Verlinkung auf unserer Website zwischen den Einzelseiten an.

Mit dem Wissen erstellen wir unsere Steuerung innerhalb der Website.

Dann schauen wir uns externe Links an und wie am besten auf andere Websites verlinkt werden kann.

Jetzt wird es Zeit, durch Verzeichnisse und Ordner mehr Ordnung zu schaffen. Hierzu das Hintergrundwissen.

Wir können auch zu einem gewünschten Bereich innerhalb einer Einzelseite springen - das funktioniert über Sprungmarken.

Zu guter Letzt schauen wir uns noch an, wie eine E-Mail verlinkt werden kann und die Gründe, warum wir das nicht machen sollten.